Matomo pixel

  • Sie brauchen ein Taschentuch nach dem anderen und Ihre Nase hört gar nicht mehr auf zu rinnen? Was dagegen hilft, lesen Sie hier.

  • Dampfinhalationen - am besten mit Wasser und Meer- oder Kochsalz - helfen, den Schleim zu lösen.

    Tipps, wie Sie den Schnupfen wieder los werden - oder erst gar nicht bekommen.

  • Grippeimpfung

    Die Impfung gegen die Influenza soll vor der "echten Grippe" schützen. Besonders kranke und ältere Menschen sollten diese in Erwägung ziehen.

Forscher der MedUni Wien haben neue Erkenntnisse präsentiert, wie die den Schnupfen auslösende Erreger den menschlichen Körper infiltrieren.


Allergie: Die Anzahl der Menschen, die an allergischem Schnupfen leiden, steigt.

Von einem allergischen Schnupfen (allergische Rhinitis) sind 10–25% der Bevölkerung betroffen, Tendenz steigend.

Länger als 10 Tage sollten abschwellende Nasensprays nicht verwendet werden.

Frage: Ich verwende täglich Nasenspray. Wenn nicht, ist meine Nase sofort verstopft und ich bekomme schwer Luft. Was kann ich tun?

Newsletter-Anmeldung
×
Newsletter Anmeldung Hintergrund