Matomo pixel

Patientensicherheit in Zeiten der Coronapandemie

Tag der Patientensicherheit 2020
Patientensicherheit soll helfen vermeidbare Komplikationen zu verhindern. Sie ist wichtiger Bestandteil des Gesundheitswesens. (FamVeld / iStockphoto)

Der 17. September ist Tag der Patientensicherheit. Die Sicherheit von Patienten erfordert in Zeiten der Coronavirus-Pandemie besondere Maßnahmen.

Die Patientensicherheit ist ein wichtiger Faktor der Qualitätssicherung in der Medizin: Sie ist definiert als Summe aller Maßnahmen in allen Einrichtungen des Gesundheitswesens, die darauf gerichtet sind, Patienten vor vermeidbaren Schäden – vor allem in der Heilbehandlung – zu bewahren. Der Tag der Patientensicherheit soll darauf aufmerksam machen.

Das gilt insbesondere in Zeiten einer Pandemie. Seit einigen Monaten sind Abstandhalten, Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und vermehrtes Waschen bzw. Desinfizieren der Hände auch in unserem Alltag zum Fixpunkt geworden.

+++ Mehr zum Thema: COVID-19: So erholt sich die Lunge wieder +++

Sicherheit wichtiger als Entwicklungsgeschwindigkeit

Die Sicherheitsmaßnahmen dürfen – trotz des Bemühens, möglichst schnell Medikamente und Impfstoffe gegen eine SARS-CoV-2-Infektion (bzw. eine COVID-19-Erkrankung) zu entwickeln – nicht außer Acht gelassen werden, betont Mag. Alexander Herzog, Generalsekretär des Verbands der pharmazeutischen Industrie Österreichs.

Trotz der gebotenen Eile bei der Suche nach einem Impfstoff gegen das Coronavirus kommt es mehr auf die Sicherheit der Patienten als auf die Entwicklungsgeschwindigkeit an. Um diese Sicherheit gewährleisten zu können, müssen alle Phasen der Medikamentenentwicklung eingehalten werden, bevor ein Arzneimittel final die Zulassung erhält. „Entscheidend ist nicht, welcher Impfstoffkandidat als erster durchs Ziel kommt, sondern dass er sicher für alle ist, die ihn verabreicht bekommen“, so Herzog.

Genaue Prüfung auf Wirksamkeit und Nebenwirkungen

Deshalb ist es aktuell wichtig, die sechs aussichtsreichen Impfstoffkandidaten, die sich in Phase III der klinischen Tests befinden, einer genauen Prüfung zu unterziehen. Dadurch wird nicht nur die Wirksamkeit der Inhaltsstoffe überprüft, sondern gleichzeitig darauf geachtet, ob und welche Nebenwirkung ein Impfstoff haben kann.

+++ Mehr zum Thema: Ambulante Krebsbehandlung im Krankenhaus bringt kein erhöhtes COVID-19-Risiko +++

Verstärkte Sicherheitsstandards

Wie wichtig Hygienemaßnahmen sind, hat sich gerade in den letzten Monaten gezeigt. Um die Sicherheit in Gesundheitsinstitutionen auch weiterhin gewährleisten zu können, wurden die schon zuvor hohen Standards noch verstärkt.

Konkrete Informationen zu den unterschiedlichen Bereichen der Patientensicherheit finden Sie hier

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von netdoktor.ch


Autoren:

Redaktionelle Bearbeitung:

Aktualisiert am:

Weitere Artikel zum Thema

mehr...
Newsletter-Anmeldung
×
Newsletter Anmeldung Hintergrund