Matomo pixel

COVID-19: Massnahmen der Schweizer Regierung

Coronavirus
Handeln auf nationaler Ebene ist nun gefragt, um eine globale Verbreitung des neuartigen Coronavirus zu verhindern. (andriano_cz / iStockphoto)

Da immer mehr Fälle von COVID-19 in Europa bekannt wurden, hat die Schweizer Regierung einen Massnahmenplan aufgestellt, um das Risiko für die Verbreitung von Sars-CoV-2 einzudämmen.

Kurzfassung:

  •  Um die globale Ausbreitung zu verhindern, müssen die jeweiligen Regierungen Massnahmenpläne erstellen, so auch die Schweiz.
  • Das öffentliche Leben wird massiv eingeschränkt.
  • Wer sich nicht an die erlassenen Verbote hält, wird mit einer Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit einer Geldbusse bestraft.

Diese Massnahmen sollen die Verbreitung des Coronavirus Sars-CoV-2 verhindern:

1. Bleiben Sie zu Hause!

Das Haus sollte nur verlassen werden, wenn es zwingend erforderlich ist und zwar aus folgenden Gründen:

  • Lebensmittel einkaufen
  • medizinische Hilfe (Arzt, Apotheke)
  • um jemanden zu helfen, der Hilfe benötigt
  • Arbeit (wenn Home Office nicht möglich ist?

2. Treffen von mehr als 5 Personen sind verboten!

Treffen von mehr als fünf Personen sind in der Öffentlichkeit verboten. Es ist immer auf einen Sicherheitsabstand von mehr als zwei Metern zu achten. Ein Verstoss wird mit einer Busse bestraft.

3. Verbot von Präsenzunterricht an allen Bildungseinrichungen

Unterricht an Schulen, Hochschulen und übrigen Bildungsstätten ist verboten. Dieses Verbot gilt bis 19. April 2020.

4. Öffentliche und private Veranstaltungen sind verboten

Dazu gehören auch Sportveranstaltungen und Vereinsaktivitäten.

5. Öffentlich zugängliche Einrichtungen werden geschlossen

Das umfasst:

  • Einkaufsläden und Märkte
  • Restaurants
  • Campingplätze
  • Barbetriebe
  • Unterhaltungs- und Freizeitbetriebe
  • Betriebe mit personenbezogenen Dienstleistungen (z.B. Coiffeure, Massagen)

Ausgenommen sind:

  • Lebensmittelläden und sonstige Läden, die Lebensmittel und Gegenstände für den täglichen Bedarf anbieten (z.B. Kioske, Tankstellenshops)
  • Imbiss-Betriebe (Take-away), Betriebskantinen, Lieferdienste und Restaurantbetriebe für Hotelgäste
  • Apotheken, Drogerien und Läden für medizinische Hilfsmittel (z.B. Brilen, Hörgeräte)
  • Post
  • Verkaufsstellen von Telekommunikationsanbietern
  • Banken
  • Tankstellen
  • Bahnhöfe und andere Einrichtungen des öffentlichen Verkehrs
  • Werkstätten für Transportmittel
  • Öffentliche Verwaltung
  • Soziale Einrichtungen
  • Beerdigungen im engen Familienkreis
  • Gesundheitseinrichtungen wie Spitäler, Kliniken und Arztpraxen
  • Hotels
  • Stellplätze für Wohnwagen und Wohnmobile in Dauermiete

In allen Einrichtungen gelten Hygiene- und Verhaltensregeln.

6. Arbeitgeber müssen besonders gefährdete Personen schützen

Home-Office ermöglichen oder wenn nicht möglich auf besondere organisatorische und technische Massnahmen achten (z.B. Mindestabstand, Möglichkeit zum Hände waschen). Hält sich der Arbeitgeber nicht daran, kann der Betrieb geschlossen wird. 

7. Gesundheitsversorgung

  • Kantone können private Spitäler und Kliniken verpflichten, Patienten aufzunehmen
  • Zahnarztpraxen dürfen nur noch dringend notwendige Behandlungen durchführen.

+++ Mehr zum Thema: Wann kommt die Impfung gegen das Coronavirus? +++

Achten Sie auf Hygiene!

Weiterhin gilt die allgemeine Empfehlung, noch mehr denn je auf eine gute Handhygiene zu achten. Waschen und desinfizieren Sie sich regelmässig die Hände. Vor allem, wenn Sie sich in öffentlichen Verkehrsmitteln aufgehalten haben. Achten Sie auch bei Ihren Kindern verstärkt darauf. 

++ Mehr zum Thema: Richtig Händewaschen ++

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von netdoktor.ch

Aktualisiert am:
Quellen

Bundesamt für Gesundheit BAG: Neues Coronavirus: Massnahmen des Bundes unter https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/massnahmen-des-bundes.html#797337129 (letzter Zugriff: 6. April 2020)

Weitere Artikel zum Thema

US-Forscher konnten nun die Voraussetzungen für die Herstellung eines Impfstoffes gegen das neuartige Coronavirus schaffen.

mehr...
Newsletter-Anmeldung
×
Newsletter Anmeldung Hintergrund