Matomo pixel

3 oder 6 Mahlzeiten pro Tag: Wer nimmt besser ab?

Diät, Anzahl der Mahlzeiten
Darüber, wie man effizient, aber vor allem auch gesund an Gewicht verlieren kann, streiten sich die Geister. (GlobalStock / iStockphoto)

Täglich sechs kleine Mahlzeiten, nur morgens, mittags und abends essen – darüber, mit welcher Essensplanung die besten Abnehmerfolge erzielt werden können, wird seit jeher kontrovers diskutiert. Eine neue Studie untersuchte nun, wie sich die Häufigkeit von Mahlzeiten auf die Gesundheit des Menschen, aber auch auf den Diäterfolg auswirkt.

In Österreich gibt es rund 600.000 übergewichtige/adipöse Personen:

  • 24% der 7- bis 14-Jährigen sind übergewichtig oder adipös
  • 40% der 18- bis 64-Jährigen sind übergewichtig, davon rund 12% adipös
  • Rund 30% der über 65-Jährigen sind übergewichtig oder adipös

Das Thema Abnehmen ist deshalb auch hierzulande allgegenwärtig. Darüber, wie man effizient, aber vor allem auch gesund an Gewicht verlieren kann, streiten sich die Geister. Irrwitzige und zum Teil gesundheitsgefährdende "Diättipps“ und dubiose "Abnehmpillen“ aus dem Internet tun ihr Übriges.

+++ Mehr zum Thema: Sollte ich abnehmen? +++

3 oder 6 Mahlzeiten pro Tag?

Eine Studie mit abnehmwilligen Frauen ging nun der Frage nach der optimalen Anzahl an Mahlzeiten pro Tag nach. Im Fokus des Interesses standen dabei folgende Fragestellungen:

  • Optimale Mahlzeitenhäufigkeit
  • Auswirkungen auf den Gewichtsverlust
  • Auswirkungen auf die Körperzusammensetzung
  • Auswirkungen auf die Herz-Kreislauf-Gesundheit

An der Studie nahmen 65 übergewichtige oder adipöse Frauen teil. Sie verzehrten über den Studienzeitraum von drei Monaten etwa 10% weniger Kalorien als üblich. Um die Diäterfolge anschließend vergleichen zu können, wurden die Probandinnen in zwei Gruppen eingeteilt:

  • Eine Gruppe konsumierte drei Malzeiten pro Tag
  • Eine Gruppe konsumierte sechs Malzeiten pro Tag

Nach Ablauf der Studie hatten nur 47 Frauen diese beendet, 18 Teilnehmerinnen zuvor abgebrochen.

+++ Mehr zum Thema: Magenbypass +++

Kaum Unterschiede

Alle Frauen, – unabhängig von der Mahlzeitenhäufigkeit – verloren an:

  • Körpergewicht
  • Taillenumfang
  • Körperfettgehalt
  • Der BMI sank ebenfalls

Keine Unterschiede waren bei folgendem Parameter feststellbar:

  • Verbesserung der Körperzusammensetzung

Bei folgenden Parametern schnitten jene Frauen, die sechs Mahlzeiten pro Tag zu sich nahmen, besser ab:

+++ Mehr zum Thema: BMI-Rechner +++

Mahlzeitenhäufigkeit nach individuellem Befinden empfohlen

Für den Gewichtsverlust spielt es der Studie zufolge keine Rolle, ob im Rahmen einer Diät drei oder sechs Mahlzeiten verzehrt werden (bei gleicher Kalorienmenge). Ebenso hat die Menge der Mahlzeiten keinen Einfluss auf die Herz-Kreislauf-Gesundheit.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von netdoktor.ch


Autoren:

Redaktionelle Bearbeitung:

Aktualisiert am:
Quellen

Deutsches Gesundheitsportal, https://www.deutschesgesundheitsportal.de/2021/01/29/3-oder-6-mahlzeiten/?indication=adipositas (letzter Zugriff am 11.02.2021)



 

Weitere Artikel zum Thema

Es gibt beinahe ebenso viele Diäten wie Gründe für eine Gewichtsabnahme. Entsprechend schwer fällt die Wahl des geeigneten Abspeckprogramms, eine …

netdoktor erklärt, mit welchen Methoden eine dauerhafte Gewichtsreduktion gelingen kann.

Adipositas
Newsletter-Anmeldung
×
Newsletter Anmeldung Hintergrund