Matomo pixel

Orthorexie – Wenn gesundes Essen zum Zwang wird

Wenn die Beschäftigung mit gesunder Ernährung extreme Ausmaße annimmt, kann das Betroffene schnell bis an den Rand einer Essstörung führen: der sogenannten Orthorexie. "Mehr Leben – Das Magazin um Ihre Gesundheit" fragt nach.

Kurzfassung:

Experten in diesem Video und im Podcast:

  • Dr. Christof Argeny, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin sowie Ärztlicher Leiter bei sowhat. Kompetenzzentrum für Menschen mit Essstörungen
  • Moderation: Julia Furdea

Wenn Menschen auf eine gesunde Ernährung achten, ist prinzipiell nichts Verwerfliches daran. Bedenkliche Ausmaße nimmt es jedoch an, wenn die Besessenheit nach gesundem Essen zum Zwang wird und die selbst auferlegten Ernährungsregeln den Alltag bestimmen

Unser Experte Dr. Christof Argeny erklärt, wie sich Orthorexie von anderen Essstörungen unterscheidet, ab wann die Beschäftigung mit gesunder Ernährung zum Zwang wird und was man dagegen tun kann. 

Mehr Leben – Das Magazin um Ihre Gesundheit. Folge 21: Orthorexie – Wenn gesundes Essen zum Zwang wird

Den Podcast zu dieser Folge finden Sie >>> hier <<<.


Moderation: Julia Furdea

Redaktion: netdoktor.at

Produktion: Demner, Merlicek & Bergmann

Eine Kooperation von netdoktor.at mit der Wiener Städtischen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von netdoktor.ch


Redaktionelle Bearbeitung:

Aktualisiert am:

Weitere Artikel zum Thema

Orthorektiker beschäftigen sich außergewöhnlich stark mit gesunder Ernährung. Frauen sind tendenziell häufiger betroffen als Männer.

zur Übersicht
Newsletter-Anmeldung
×
Newsletter Anmeldung Hintergrund