Matomo pixel

Pyralvex-Lösung

Rezept­pflichtig: Nein
Wirkstoff: Hydroxyanthracen-Derivate, Rhabarberwurzel-Fluidextrakt, Salicylsäure
Zulassungs­inhaber Meda Pharma GmbH Wien
Anwendung: Anwendung auf der Schleimhaut

Wie wirkt das Mittel?

Das Mittel wird bei entzündlichen Erkrankungen des Mund- und Rachenraumes eingesetzt. Es wirkt entzündungshemmend und antibakteriell. Nach kurzer Zeit kommt es zu einer Schleimhautabschwellung und einer Verminderung der Sekretabsonderung. Die Schmerzen lassen nach.

In welchen Anwendungsgebieten wird das Mittel eingesetzt?

Bei:

  • Entzündungen von Zahnfleisch, Mund- und Rachenschleimhaut
  • Schleimhautdefekten infolge schlechtsitzender Zahnprothesen
  • Rachenentzündungen als Zusatzbehandlung nur auf ärztliche Anordnung

Wie wird das Mittel angewandt?

  • Die Lösung wird mit einem Pinsel 3 oder 4 mal täglich auf die entzündeten Stellen aufgetragen.
  • Anschließend darf nicht nachgespült werden.
  • Das Medikament ist nicht zur Einnahme geeignet.
  • Die maximale Anwendungsdauer von 14 Tagen sollte nicht überschritten werden. Sollte keine Besserung auftreten, muss ein Arzt aufgesucht werden. 

Wann darf das Mittel nicht eingesetzt werden?

  • Bei Überempfindlichkeit gegen Inhaltsstoffe des Mittels
  • Nicht bei Kindern unter 12 Jahren anwenden

Darf das Mittel von schwangeren und stillenden Frauen angewandt werden?

Bezüglich einer Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit soll der behandelnde Arzt befragt werden.

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

  • Lokales Brennen
  • vorübergehende Gelbfärbung der Zähne und der Mundschleimhaut

Wechselwirkungen sind mit folgenden Substanzen bekannt:

Keine bekannt

Warnhinweise

  • Das Mittel führt auf der Haut und Schleimhaut zu einer vorübergehenden Braunfärbung.
  • Die Dosis und Dauer sollte nicht überschritten werden. 
  • Es kann zu Verfärbung der Zähne, der Zahnprothesen und des Zahnersatzes kommen. 
  • Tritt das Arzneimittel mit der Mundschleimhaut und der Haut in Kontakt kann dies zu einer vorübergehende Braunfärbung führen.


Hinweis: Die Auflistung der Medikamente stellt keinesfalls eine Empfehlung, Verkaufsförderung oder Bewerbung der einzelnen Medikamente in welcher Weise auch immer dar.

Die Informationen sind keinesfalls abschließend, ersetzen weder ärztliche noch sonstige Fachberatung.

Insbesondere hinsichtlich Nebenwirkungen, Gegenanzeigen und sonstigen Informationen ist der behandelnde Arzt oder Apotheker beizuziehen.



Stand der Information: Juli 2019


zur Startseite
Newsletter-Anmeldung
×
Newsletter Anmeldung Hintergrund