Schilddrüsenkrebs – Symptome

Von 
Aktualisiert am
Dr. med. Fabian Sinowatz

Dr. med. Fabian Sinowatz ist freier Mitarbeiter der NetDoktor-Medizinredaktion.

Alle NetDoktor-Inhalte werden von medizinischen Fachjournalisten überprüft.

Schilddrüsenkrebs-Symptome sind in einem frühen Krankheitsstadium kaum zu bemerken. Sie treten erst dann auf, wenn der Tumor auf benachbarte Strukturen wie die Luft- und Speiseröhre drückt oder Nervenbahnen in dieser Region schädigt. Lesen Sie hier mehr über die Symptome von Schilddrüsenkrebs.

Schilddrüsenkrebs: späte Symptome

Welche Symptome treten bei Schilddrüsenkrebs auf?

Ein Tumor der Schilddrüse lässt sich erst ab einem Durchmesser von etwa eineinhalb bis zwei Zentimetern ertasten. Der Knoten ist üblicherweise hart und schmerzt nicht. Anfangs ist er allerdings von aussen fast nicht zu sehen und verursacht keine Symptome. Solche grösseren Tumore sind in der Regel bösartig und damit Schilddrüsenkrebs (Schilddrüsenkarzinom).

Beschwerden treten erst auf, wenn der Tumor auf benachbarte Strukturen wie die Luft- und Speiseröhre drückt oder Nervenbahnen in dieser Region schädigt. Dabei gibt es keine besonderen Unterschiede zwischen den Anzeichen für Schilddrüsenkrebs beim Mann oder bei der Frau.

Folgende allgemeine Symptome sind möglich:

  • Anhaltende Heiserkeit: Diese entsteht etwa durch eine teilweise oder vollständige Lähmung der Stimmlippen, wenn der Tumor bestimmte Nervenbahnen im Kehlkopf schädigt (den Nervus laryngeus recurrens). Dazu kommt unter Umständen Husten.
  • Horner-Syndrom: Das Horner-Syndrom entsteht ebenfalls durch eine Schädigung von Nervenbahnen. Dabei ist die Pupille eines Auges verengt (Miosis), der Augapfel der betroffenen Seite eingesunken (Enophthalmus) und das Oberlid hängt herab (Ptosis)
  • Atembeschwerden: Wenn der Tumor die Luftröhre einengt, fällt es schwerer zu atmen
  • Schluckbeschwerden oder ein Druckgefühl im Hals: Hierzu kommt es, wenn der Tumor auf die Speiseröhre drückt und diese einengt
  • Geschwollene, vergrösserte Lymphknoten im Halsbereich — besonders dann, wenn diese durch den Schilddrüsenkrebs bereits in Mitleidenschaft gezogen sind
  • Stridor: Dieses krankhafte brummende Atemgeräusch tritt in fortgeschrittenem Stadium bei deutlicher Einengung der Luftröhre auf
  • Geschwollene Halsvenen und Kopfschmerzen: Die sogenannte "obere Einflussstauung" tritt auf, wenn der Tumor die Halsvenen einengt und damit zu einer Stauung des zum Herzen fliessenden Blutes führt. Das hat weitere Symptome wie Kopfschmerzen oder ein Druckgefühl zur Folge sowie eine allgemeine Abnahme der körperlichen Leistungsfähigkeit

Woran kann man die Formen von Schilddrüsenkrebs erkennen?

Schilddrüsenkrebs (Schilddrüsenkarzinom) wird anhand der entarteten Ursprungszellen in vier Haupttypen unterteilt. Zusätzlich zu den allgemeinen Symptomen sind für jede Form jeweils spezielle Anzeichen möglich:

Papilläres Schilddrüsenkarzinom: Das papilläre Schilddrüsenkarzinom fällt gegebenenfalls durch geschwollene Lymphknoten am Hals auf, wenn die Krebszellen sich in die Lymphknoten ausgebreitet haben. Oft ist dies das erste auffallende Anzeichen der papillären Form.

Follikuläres Schilddrüsenkarzinom: Bei dieser Form treten seltener geschwollene Lymphknoten auf. Metastasen dieser Form bilden sich eher in den Lungen, den Knochen, im Gehirn und in der Leber. Dabei treten neben allgemeinen Symptomen auch solche auf, die auf die entsprechenden Metastasen zurückzuführen sind: von Atemproblemen über Schmerzen in den Knochen, neuronalen Symptomen bis zu eventuell Gelbsucht und weiteren. Die entsprechenden Symptome sind abhängig von Ort und Grösse der Metastasen.

Medulläres Schilddrüsenkarzinom: Bei dieser Variante, auch C-Zell-Karzinom genannt, kommt es zu einer massiven Überproduktion des Hormons Calcitonin, welches den Kalzium- und Phosphathaushalt beeinflusst. Als Folge ist der Kalziumspiegel stark erniedrigt (Hypokalzämie). Dadurch sind Krämpfe der Muskulatur oder Gefühlsstörungen (zum Beispiel Kribbeln in den Händen) möglich.

Ausserdem kommt es in vielen Fällen zu einem starken Durchfall, der selbst durch Medikamente nicht in den Griff zu bekommen ist. Die Veränderung des Blutwertes für Calcitonin ist ein markantes Symptom und gilt als ein möglicher Tumormarker.

Anaplastisches Schilddrüsenkarzinom: Dieser Schilddrüsenkrebs zeigt durch sein aggressives Wachstumsverhalten bereits nach verhältnismässig kurzer Zeit Schilddrüsenkrebs-Symptome: Dazu gehört eine asymmetrische Schwellung am Hals, die sich innerhalb von wenigen Wochen stark vergrössert und oft mit einer Rötung der Haut, Heiserkeit und Schluckbeschwerden einhergeht.

Für die meisten Schilddrüsenkrebs-Symptome gilt allerdings, dass diese auch bei anderen, zum Teil deutlich harmloseren Erkrankungen möglich sind. Rein spezifische Schilddrüsenkrebs-Symptome gibt es nicht — eventuell wird die Krankheit erst im Zusammenspiel mehrerer Symptome deutlich.

Aufgrund der schwer zu erkennenden Anzeichen ist eine regelmässige Ultraschalluntersuchung der Schilddrüse zur Früherkennung von Schilddrüsenkrebs wichtig, besonders etwa bei bekannter familiärer Veranlagung.

Weitere Informationen über die Formen von Schilddrüsenkrebs sowie über Ursachen, Risikofaktoren, Diagnose und Behandlung finden Sie im Beitrag Schilddrüsenkrebs.

Autoren- & Quelleninformationen

Jetzt einblenden
Aktualisiert am :
Wissenschaftliche Standards:

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern geprüft.

Vorlage:
Dr. med. Felicitas Witte
Autor:
Dr. med.  Fabian Sinowatz

Dr. med. Fabian Sinowatz ist freier Mitarbeiter der NetDoktor-Medizinredaktion.

ICD-Codes:
C73
ICD-Codes sind international gültige Verschlüsselungen für medizinische Diagnosen. Sie finden sich z.B. in Arztbriefen oder auf Arbeitsunfähigkeits­bescheinigungen.
Quellen:
  • Arastéh, K.: Duale Reihe Innere Medizin. Georg Thieme Verlag, 4. Auflage, 2018
  • Herold, G: Innere Medizin. Selbstverlag 2022
  • Karges, W. et Brabant, G.: Schilddrüsenkarzinom – Klinik und Diagnostik, in: Onkologe 2010; 16: 657-665
Teilen Sie Ihre Meinung mit uns
Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie NetDoktor einem Freund oder Kollegen empfehlen?
Mit einem Klick beantworten
  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
0 - sehr unwahrscheinlich
10 - sehr wahrscheinlich