Unterleibsschmerzen bei Frauen

Eine Frau mit schmerzverzerrtem Gesicht hält sich den Bauch.
Die meisten Frauen kennen die mehr oder weniger häufig auftretenden Beschwerden im Rahmen einer Menstruationsblutung, (10-25-10 © sinan ???k / iStockphoto)

Die Ursachen von Unterleibs- oder Unterbauchschmerzen sind vielfältig, da neben dem Darm und der Harnblase auch die inneren weiblichen Geschlechtsorgane wie Eierstöcke, Eileiter und die Gebärmutter im Unterleib liegen. Veränderungen der Organe, ob krankhaft oder normal, können Beschwerden verursachen.

Was sind die Ursachen von Unterleibsschmerzen?

Die meisten Frauen kennen die mehr oder weniger häufig auftretenden Beschwerden im Rahmen einer Menstruationsblutung, die ziehenden und krampfartigen Charakter haben und bis in den Rücken, Oberschenkel oder Schamlippen ausstrahlen können. Sie entstehen durch das Zusammenziehen der Gebärmutter.

Die anderen Schmerzmöglichkeiten, eingeteilt nach der Lokalisation:

  • Ursachen für rechtsseitige Unterbauchschmerzen
  • Ursachen für beidseitige Unterbauchschmerzen
  • Ursachen für eher in der Bauchmitte auftretende Schmerzen
  • Ursachen für linksseitige Unterbauchschmerzen

++ Mehr zum Thema: Ursachen von Unterleibsschmerzen nach Lokalisation ++

Wie stellt der Arzt die Diagnose?

Wie erfolgt die Behandlung von Unterbauchschmerzen?

Je nach Ursache ist eine unterschiedliche Behandlung erforderlich.

+++ Mehr zum Thema: Unterleibsschmerzen bei Männern +++

+++ Mehr zum Thema: Unterleibsschmerzen +++

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von netdoktor.at


Autoren:

Redaktionelle Bearbeitung:
Silke Brenner

Stand der Information: Juni 2016
Aktuelles aus dem netdoktor Forum

Weitere Artikel zum Thema

Fieber?