Frage den Arzt - Thema: Krankheit

Schmerzen in der Brust: Herzinfarkt?

Warnsignale müssen auf jeden Fall ernst genommen werden.
Warnsignale müssen auf jeden Fall ernst genommen werden. (Jan-Otto / iStockphoto)

Frage: Ich habe immer wieder Schmerzen in der Brustgegend, die nach einigen Minuten wieder von selbst vergehen. Sind das bereits Anzeichen für einen bevorstehenden Herzinfarkt?

Antwort von Univ.-Prof. Dr. Manfred Zehetgruber, Facharzt für Kardiologie, Wien:

Schmerzen im Brustbereich müssen ernstgenommen werden, insbesondere dann, wenn diese unter körperlicher Belastung auftreten und sich durch Rasten nach einigen Minuten bessern.

Typische Herzschmerzen (Angina pektoris) werden als Ziehen, Stechen oder Druckgefühl wahrgenommen. Sie können auch in die linke Brusthälfte, in die linke Schulter, den Arm oder den Unterkiefer ausstrahlen. Oft treten die Beschwerden in Verbindung mit Atemnot auf. Häufig liegen Brustschmerzen aber weniger bedrohliche Rücken- bzw. Magen-Darm-Probleme zugrunde, diese Schmerzen sind dann meist nicht von körperlicher Belastung abhängig, oft punktförmig und können sekunden- bis tagelang andauern.

Bei unklaren Brustschmerzen, die Vorboten eines Herzinfarkts sein können, sollten Sie rasch Ihren Arzt aufsuchen. 

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von netdoktor.at


Autoren:
Univ.Prof. Dr. Manfred Zehetgruber
Redaktionelle Bearbeitung:
Mag. Astrid Leitner

Stand der Information: Mai 2018

Weitere Artikel zum Thema

Herzinfarkt