• In Österreich leben 400.000 Menschen mit der Diagnose COPD. Die unheilbare Erkrankung führt zu einem schleichenden Verlust der Lungenfunktion.

  • Je früher COPD diagnostiziert wird, desto besser kann das Fortschreiten der Erkrankung verhindert werden.

  • Eine Exazerbation ist eine plötzliche deutliche Verschlechterung im Verlauf der COPD Erkrankung innerhalb eines kurzen Zeitraums. Die …

Die COPD beginnt meist schleichend. Bei Beschwerden ist es daher wichtig, so früh wie möglich zu reagieren.

COPD kann verschiedene Erkrankungsursachen haben. Einer der Hauptrisikofaktoren für die Entstehung der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung ist …


Die Lungenfunktionsprüfung stellt eine Überprüfung der Mechanik und des Gasaustausches der Lungen mit Hilfe von speziellen Geräten dar.

Der chronische Husten dauert länger als acht Wochen und sollte stets ärztlich abgeklärt werden. Die Ursachen hinter dem Leiden können vielfältig sein.

Zwei Pfelger schieben ein Bett den Gang im Krankenhaus entlang.

Mit der Lungenszintigraphie kann einerseits die Lungendurchblutung, andererseits die Lungenbelüftung untersucht werden

Eine Ärztin sieht ein Röntgenbild an.

Beim Alpha-1-Antitrypsin-Mangel handelt es sich um eine Erbkrankheit. Die häufigste Folgeerscheinung ist die chronisch-obstruktive Lungenerkrankung (…

Mukoviszidose (Zystische Fibrose) ist eine vererbbare Stoffwechselstörung, die u. a. zu chronischen Entzündungen der Atemwege führt.

Die Bronchien gleichen in ihrem Aufbau der Luftröhre. In ihrer Wand liegt der Knorpel allerdings nur mehr in Form unvollständiger Ringe oder …

Der Husten entsteht durch das Zusammenziehen der Atemmuskulatur. Dabei kann die ausgestoßene Luft Geschwindigkeiten von mehreren 100 km/h erreichen.