• Frau mit Nasenbluten

    Nasenbluten entsteht durch ein geplatztes Blutgefäß in der Nasenschleimhaut. Wann Sie zum Arzt müssen, lesen Sie hier.

  • Frau mit Rosacea

    Rosacea ist eine chronisch entzündliche Hauterkrankung. Je nach Stadium kommt es zu Rötungen, Entzündungen, Bläschen oder Knötchen auf der Haut.

  • Der Arm einer jungen Patientin wird vom Arzt untersucht.

    Hautpilze werden meist von Mensch zu Mensch übertragen. Die Ansteckung kann dabei über Körperkontakt oder kontaminierte Gegenstände erfolgen.

Baby mit belegter Zunge

Mundsoor ist eine Pilzinfektion der Mundschleimhaut. Die Erkrankung tritt besonders häufig bei Neugeborenen und Babys auf.

Frau mit Husten

Der Husten entsteht durch das Zusammenziehen der Atemmuskulatur. Dabei kann die ausgestoßene Luft Geschwindigkeiten von mehreren 100 km/h erreichen.

Die Grippe ist eine schwere Infektionskrankheit, die durch Influenzaviren hervorgerufen wird. Wie sie behandelt wird, lesen Sie hier.

Rheuma ist bis dato meist noch nicht heilbar, die Krankheit lässt sich aber in vielen Fällen gut in Schach halten.

Die Frühsommer-Meningoenzephalitis ist eine entzündliche Erkrankung des Gehirns bzw. der Hirnhäute, die durch das FSME-Virus ausgelöst wird.

Nierensteine sind Verbindungen, die aus Teilen des Urins bestehen. Diese Konkremente können unbemerkt abgehen Beschwerden auslösen.

Schmerzen oder Engegefühl im Brustbereich können auf Angina pectoris hindeuten. Ursache ist eine Verengung der Herzkranzgefäße.

Typhus ist eine meldepflichtige Infektionskrankheit aus der Gruppe der Salmonellosen und wird durch bestimmte Bakterien (Salmonella typhi) ausgelöst.