1. Allgemeines:

1.1 Name und Anschrift des Verantwortlichen

Firma: netdoktor.at GmbH

Anschrift: Heiligenstädter Lände 29/5, 1190 Wien

TEL: 01 405 55 75 - 10

EMAIL: office@netdoktor.at

1.2 Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Name: Ing. Mag. Robert KNOBL, Stv. Marlis RUMLER

Anschrift: Heiligenstädter Lände 29/6, 1190 Wien

TEL: 050950-12140

EMAIL: DSB@netdoktor.at

1.3 Ich bestätige hiermit, mindestens 14 Jahre alt zu sein. Ist der Nutzer jünger als 14 Jahre, hat dieser erst die Einwilligung seiner Eltern/Erziehungsberechtigten einzuholen, bevor dieser dem Unternehmen personenbezogene Daten über das Internet-Portal zukommen lässt. Ohne diese Einwilligung ist die Angabe von personenbezogenen Daten untersagt. Falls ein minderjähriger Nutzer dem Unternehmen dennoch personenbezogene Daten zukommen lässt, wird die Verwendung dieser Daten eingestellt, sobald das Unternehmen davon Kenntnis erlangt.

1.4 Das Unternehmen respektiert die Privat- und Persönlichkeitssphäre des Nutzers (= Besucher des Internet-Portals mit allen seinen Webseiten) und sorgt für die gesetzeskonforme Erhebung, Verarbeitung und Nutzung sämtlicher erhobener Daten. Der Begriff „Nutzer“ im Sinne dieser Datenschutzbestimmungen umfasst sowohl registrierte Nutzer als auch nicht registrierte Nutzer (Besucher des Internet-Portals). Dem Unternehmen ist der vertrauensvolle Umgang mit den Daten des Nutzers von besonderer Wichtigkeit; daher trägt das Unternehmen dafür Sorge, dass die Bestimmungen der DSGVO, des Datenschutzgesetzes und des Telekommunikationsgesetzes in seiner jeweils gültigen Fassung eingehalten werden. Bei diesem Internet-Portal hat der Nutzer die Gewissheit, dass sich das Unternehmen hundertprozentig für den Schutz seiner Privatsphäre und seines Rechts auf Datenschutz einsetzt.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Mit unseren Auftragsverarbeitern wurde eine DSGVO-konforme Datenschutzvereinbarung getroffen, die laufend überwacht und geprüft wird. Unsere Partner sind verpflichtet, die Adressdaten nach erfolgter Aussendung zu löschen. Eine darüberhinausgehende Weitergabe oder ein Verkauf Ihrer Daten an Dritte findet keinesfalls statt.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

4. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

4.1 Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

(4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

(6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

(8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

4.2 Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

Bei Datenverarbeitung zu wissenschaftlichen, historischen oder statistischen Forschungszwecken:

Ihr Recht auf Berichtigung kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.

4.3 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

(2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

(3) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Bei Datenverarbeitung zu wissenschaftlichen, historischen oder statistischen Forschungszwecken:

Ihr Recht auf Einschränkung der Verarbeitung kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.

4.4 Recht auf Löschung

a) Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

(3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

(4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

(5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

(6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

b) Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c) Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

(4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

4.5 Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

4.6 Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

4.7 Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Bei Datenverarbeitung zu wissenschaftlichen, historischen oder statistischen Forschungszwecken:

Sie haben auch das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, bei der Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgt, dieser zu widersprechen.

Ihr Widerspruchsrecht kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.

4.8 Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

4.9 Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

(1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,

(2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder

(3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

4.10 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

5. Datensicherheit

Wir tun alles, um Ihre Daten zu schützen. Dazu zählen Maßnahmen, um die Manipulation, den Verlust, die Zerstörung oder den Zugriff unberechtigter Personen zu verhindern. Dazu setzen wir technische Rahmenbedingungen (wie Zutrittskontrollen, versperrte Ablagen, Passwortrichtlinien etc.), organisatorische Rahmenbedingungen (wie Schulungen und Nutzungsrichtlinien) sowie rechtliche (Vertraulichkeitsvereinbarungen, Datenschutzvereinbarungen, Auftragsdatenverarbeitungsverträge), die das verhindern sollen. Alle Daten werden auf unseren Servern bzw. auf den Servern unserer Dienstleister, mit denen Verträge zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen wurden, gespeichert. Alle unsere Systeme und Datenverarbeitungen sind in einem Verarbeitungsverzeichnis erfasst und detailliert beschrieben.

6. Für den Newsletter gilt:

6.1 Datenverwendung

• Bei Ankreuzen des jeweiligen Dienstes werden Ihre E-Mail-Adresse, Name (sofern dieser angegeben wurde) und IP-Adresse für Werbezwecke genutzt, bis Sie sich abmelden. • Je nachdem, welchen konkreten Newsletter Sie abonnieren, werden zusätzlich folgende Daten erhoben: Schwangerschaftsnewsletter – errechnetes Geburtsdatum; Babynewsletter – Geburtstdatum des Kindes; • Diese Zustimmungserklärung kann von Ihnen jederzeit und kostenfrei widerrufen werden. Dies ist persönlich in der Heiligenstädter Lände 29/5, 1190 Wien, per E- Mail office@netdoktor.at und cc: dsb@netdoktor.at, Telefon 01 405 55 75 - 11 oder postalisch Heiligenstädter Lände 29/5, 1190 Wien möglich. Zudem ist in jedem Newsletter eine Kontaktmöglichkeit eingefügt, um die Zustimmungserklärung zu widerrufen. • Ihre Daten werden an den Newsletter-Dienst Evalanche (SC-Networks GmbH) als Auftragsverarbeiter übermittelt, die der zentrale Dienstleister für die Zusendung von Informationsmaterial ist. Eine Übermittlung an sonstige Dritte findet nicht statt. Mit der SC-Networks GmbH wurde ein Datenverarbeitungsvertrag abgeschlossen, um den Datenschutz sicherzustellen.

6.2 Inhalt des Newsletters

• Sie können auf Netdoktor Newsletter zu verschiedenen Themen abonnieren.

o Netdoktor-Newsletter: Medizinische Informationen gepaart mit aktuellen Neuigkeiten aus der Ernährungs- und Sportwissenschaft sind ebenso Thema wie News zu Umwelt, Forschung, Schwangerschaft und Familie. o Babynewsletter: Mit unserem Newsletter erhältst du Woche für Woche, Monat für Monat Tipps und Ratschläge für diese aufregende (und mitunter auch anstrengende) Zeit. Wir senden Dir alle wichtigen Informationen rund um das Baby zu: Wie groß ist es jetzt? Was kann es schon? Wann steht die nächste Untersuchung an? o Schwangerschaftsnewsletter: Mit unserem Newsletter erhältst du Woche für Woche Tipps und Ratschläge für diese spannende und faszinierende Zeit. Auch alle wichtigen Informationen rund um dein Baby senden wir dir zu - Wie groß ist es jetzt? Was kann es schon? Wann steht die nächste Untersuchung an?

• In Newslettern befinden sich auch werbliche Informationen von Dritten als Werbeeinschaltungen in einem vordefinierten Werbeplatz im Newsletter. Diese Werbeeinschaltungen erhalten Informationen über Neuigkeiten, bestehende und zukünftige Produkte und Dienstleistungen von Firmen aus verschiedensten Branchen sowie Einladungen zu diversen Veranstaltungen und Gewinnspielen. Die aktuelle Liste ist jederzeit auf Anforderung beim Datenschutzbeauftragten einsehbar (DSB@netdoktor.at). Diese Dritte erhalten keine Informationen über die Newsletterempfänger, sie kaufen lediglich den Werbeplatz im Newsletter.

7. Für das Forum gilt:

• Sie können das Forum jederzeit ohne Registrierung anonym verwenden. Bei Registrierung müssen Sie nur einen Benutzernamen angeben. Wir empfehlen, nicht den Namen zu verwenden, um Ihre Privatsphäre zu schützen. • Wenn Sie das Forum nicht registriert benutzen, wird Ihre E-Mailadresse zu Sicherheitszwecken gespeichert. Verstoßen Sie gegen unsere Forumregeln (auf der Seite https://forum.netdoktor.at/register zu finden, unter dem Link „Bestimmungen und Regeln“ ) oder sonstige rechtliche Bestimmungen, behalten wir uns vor, Ihre IP-Adresse für eine unbestimmte Zeit zu sperren. • Bei Registrierung werden Ihr Benutzername, E-Mailadresse und IP-Adresse gespeichert. Darüber hinaus werden Ihre Forenbeiträge sowie Ihre persönlichen Nachrichten gespeichert. Nur die Forumadmins können Daten einsehen und ändern, haben jedoch keine Möglichkeit, persönliche Nachrichten zu lesen. • Wir weisen Sie darauf hin, dass die Forenbeiträge öffentlich sind, ebenso wie die Daten, die Sie darin veröffentlichen. • Die können jederzeit Ihr Benutzerprofil löschen. Wenn Sie dies tun, werden Ihre Daten sowie persönlichen Nachrichten umgehend gelöscht. Ihre Forumbeiträge werden anonymisiert. Sie können Ihre personenbezogenen Daten auch löschen lassen, indem Sie uns kontaktieren. Dies ist persönlich in der Heiligenstädter Lände 29/5, 1190 Wien, per E-Mail redaktion@netdoktor.at und cc: dsb@netdoktor.at, Telefon 01 405 55 75 11 oder postalisch Heiligenstädter Lände 29/5, 1190 Wien möglich. • Um den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten und Daten Dritter sicherzustellen, dürfen in den Forumbeiträgen keine personenbezogenen Daten unrechtmäßig veröffentlicht werden. • Der Forumbetreiber behält sich vor, Beiträge oder Benutzer, die gegen die Forumregeln (auf der Seite https://forum.netdoktor.at/register zu finden, unter dem Link „Bestimmungen und Regeln“ ) verstoßen, zu löschen. • Das Forum wird auf den Servern der next layer Telekommunikationsdienstleistungs- und Beratungs GmbH („next layer“) gehostet. Eine Übermittlung an sonstige Dritte findet nicht statt. Mit next layer wurde ein Datenverarbeitungsvertrag abgeschlossen, um den Datenschutz sicherzustellen.

8. Für Gewinnspiele gilt:

• Mit der Bestätigung, dass Sie am Gewinnspiel teilnehmen, werden Ihr Name, E- Mailadresse sowie das Gewinnspiel, bei dem Sie teilgenommen haben, gespeichert.

• Im Rahmen der Gewinnbenachrichtigung werden Sie nach einer Postanschrift gefragt, an welche der Gewinn gesendet werden kann. Sollte der Gewinn vom Sponsor des Gewinns verschickt werden, wird dies Ihnen mitgeteilt. Hierfür geben Sie mit Mitteilung der Postanschrift ausdrücklich Ihre Zustimmung.

• Ihre Daten werden nach Abschluss des Gewinnspiels nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen (je nach Anwendbarkeit die steuerrechtlichen Aufbewahrungsfristen bzw nach Ablauf der Verjährungsfirst) gelöscht.

9. Für Umfragen gilt:

• Im Rahmen von Umfragen werden IP-Adresse und die Antwort verarbeitet. Die Antwort auf die Umfrage kann unter besondere Kategorien personenbezogener Daten (Art 9 DSGVO) fallen.

• Die im Rahmen der Umfrage erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Abschluss der Umfrage anonymisiert oder gelöscht.

10. Für Sprechstunden gilt:

• Im Rahmen der Sprechstunde werden IP-Adresse, die Anfrage und wenn gewünscht die E-Mail-Adresse zu diesem Zweck verarbeitet. Die Anfrage kann unter besondere Kategorien personenbezogener Daten (Art 9 DSGVO) fallen.

• Die Anfrage wird anonymisiert veröffentlicht.

• Wurde angeklickt, dass man eine E-Mail-Benachrichtigung bei Einlangen der Antwort erhalten möchte, wird zusätzlich die E-Mail-Adresse verarbeitet.

• Nach Beantwortung der Anfrage wird die E-Mail-Adresse (falls angegeben) und die IP-Adresse gelöscht und die Daten somit anonymisiert. Die IP-Adresse wird nur gelöscht, wenn dem keine rechtliche Aufbewahrungsfrist entgegensteht, oder wenn die IP-Adresse nicht aus überwiegendem Interesse des Verantwortlichen (zB zur Verhinderung von Spammern) blockiert wird.

11. Für Artikelkommentare gilt:

• Der übermittelte Kommentar wird anonymisiert veröffentlicht.

• Die IP-Adresse wird gelöscht, wenn dem keine rechtliche Aufbewahrungsfrist entgegensteht, oder wenn die IP-Adresse nicht aus überwiegendem Interesse des Verantwortlichen (zB zur Verhinderung von Spammern) blockiert wird.

12. Für Produkttests gilt:

• Bei der Teilnahme an Produkttests werden der Name, Postanschrift, E-Mailadresse du das Produkt vom Verantwortlichen verarbeitet. Die Teilnahme am Produkttest kann unter besondere Kategorien personenbezogener Daten (Art 9 DSGVO) fallen.

• Der Name und die Adresse werden zum Versand der Produkte an das bei der Anmeldung angegebenen Unternehmen übermittelt.

• Nachdem die Ergebnisse beim Verantwortlichen anonymisiert ausgewertet wurden, werden diese an das bei der Anmeldung angegebene Unternehmen ebenfalls anonymisiert übermittelt.

• Nach Abschluss des Produkttests werden alle personenbezogenen Daten anonymisiert oder gelöscht.

13. Weitere Informationen zur Datennutzung

13.1 Bei der Nutzung des Internet-Portals werden Daten erhoben, die in zwei Gruppen eingeteilt werden können. Bei den erhobenen Daten handelt es sich:

a) Einerseits um direkt personenbezogene Daten; das sind Angaben über sachliche oder persönliche Verhältnisse einer bestimmten oder mit rechtlich zulässigen Mitteln bestimmbaren Person. Darunter fallen Informationen und Angaben wie Name, Adresse oder sonstige Postanschrift, die Telefonnummer oder auch die E-Mail-Adresse ("persönliche Informationen"). Informationen, mit deren Hilfe die Identität des Nutzers nicht festgestellt werden kann, gehören nicht dazu.

Der Nutzer kann das Internet-Portal ohne Offenlegung seiner Identität nutzen. Wenn er sich allerdings auf dem Internet-Portal registriert, hat er die Möglichkeit, persönliche Informationen anzugeben und können diesfalls direkt personenbezogene Daten verarbeitet werden. Direkt personenbezogene Daten werden allenfalls auch dann erhoben, wenn der Nutzer eine Befragung ausfüllt, sich an einem Diskussionsforum beteiligt, an einem Wettbewerb oder Gewinnspiel teilnimmt oder ähnliche Dienste in Anspruch nimmt (direkt personenbezogene Daten werden nachfolgend als "personenbezogene Daten" bezeichnet).

Es gibt auch indirekt personenbezogene Daten, bei welcher die Identität des Nutzers mit rechtlich zulässigen Mitteln vom Unternehmennicht bestimmt werden kann und zu den Tracking-Informationen gezählt werden (siehe dazu gleich unten). Nehmen die nachfolgenden Datenschutzbestimmungen auf indirekt personenbezogene Daten Bezug, so werden diese explizit auch als "indirekt personenbezogene Daten" bezeichnet.

b) Andererseits Tracking-Informationen, die während der Nutzung der Angebote des Unternehmens unter Einsatz verschiedener Technologien auf passive Weise – also ohne dass der Nutzer sie ausdrücklich eingibt - übermittelt werden. Dazu zählen insbesondere Informationen, die über den Browser des Nutzers erfasst werden, die IP-Adresse des Nutzers sowie allenfalls Informationen über das mobile Endgerät des Nutzers, von welchem aus das Internet-Portal aufgerufen wird (siehe dazu unten).

13.2 Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung von personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung bzw. Löschung von personenbezogenen Daten sowie Widerruf erteilter Einwilligungen kann sich der Nutzer an folgenden Kontakt bei der Firma wenden:

netdoktor.at GmbH Heiligenstädter Lände 29/TOP 5 1190 Wien Mail: office@netdoktor.at

13.3 Das Unternehmen misst dem Schutz personenbezogener Daten größten Wert bei. Personenbezogene Daten des Nutzers werden ausschließlich zu dem Zwecke verarbeitet und übermittelt, zu dem der Nutzer diese angegeben hat. Ausnahmen bestehen nur, wenn der Nutzer einer anderen Nutzung zugestimmt hat.

Mit der Zustimmung zu der nachfolgenden Datenschutzerklärung willigt der Nutzer gegenüber dem Unternehmen in die Erhebung, Verarbeitung, Nutzung und Übermittlung seiner personenbezogenen Daten unter Beachtung des Datenschutzgesetzes und des Telekommunikationsgesetzes zu den nachfolgenden Bestimmungen ein:

14. Registrierung und Verwendung personenbezogener Daten

14.1 Die Inanspruchnahme gewisser Dienste des Unternehmens auf dem Internet- Portal erfordert eine Registrierung des Nutzers; erst dann erlangt der Nutzer Zugang zu registrierungspflichtigen Bereichen des Internet-Portals.

Die Aufnahme als registrierter Nutzer für das Internet-Portal erfolgt über ein Online- Anmeldeformular. Dazu muss der Nutzer voll geschäftsfähig sein oder eine wirksame Genehmigung eines gesetzlichen Vertreters vorliegen. Für die Registrierung sind jedenfalls der Name, die postalische Adresse, die E-Mail-Adresse und das gewünschte persönliche Passwort anzugeben. Sonstige Daten können freiwillig angegeben werden. Nach Durchlaufen des Anmeldeprozesses wird über E-Mail ein Registrierungslink geschickt. Mit der Bestätigung der Anmeldung durch Betätigung des Links ist die Registrierung abgeschlossen und der Zugang freigeschaltet. Damit ist der Nutzer berechtigt, den mit seinem Login-Namen und Passwort zugänglichen Bereich des Internet-Portals auf der Grundlage der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen des Unternehmens zu nutzen.

Der Nutzer versichert, dass die von ihm im Rahmen der Registrierung gemachten Angaben zu seiner Person wahrheitsgemäß und richtig sind. Der Nutzer verpflichtet sich, diese Registrierungsdaten gegebenenfalls zu aktualisieren. Der Nutzer ist dafür verantwortlich, dass das zum Login-Namen gehörende Passwort keinem Dritten zugänglich gemacht wird. Der Nutzer übernimmt die volle Verantwortung für sämtliche Handlungen, die unter Verwendung seines Login-Namens in Verbindung mit seinem Passwort vorgenommen werden. Das Unternehmen übernimmt keine Haftung für missbräuchlich verwendete Passwörter, es sei denn, das Unternehmen hätte diesen Missbrauch zu vertreten.

Das Unternehmen ist berechtigt, den Account des Nutzers samt allen gespeicherten Daten bei Zuwiderhandeln gegen die geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ohne vorherige Verständigung des Nutzers zu sperren bzw. zu löschen.

Der Nutzer kann jederzeit seine Daten ändern und seine Zugangsberechtigung zu den registrierungspflichtigen Bereichen des Internet-Portals durch eine Kündigung beenden, sodass ab diesem Zeitpunkt ein Zugriff mit dem Passwort und dem Login-Namen des Nutzers nicht mehr möglich ist.

14.2 Personenbezogene Daten des Nutzers werden vom Unternehmen streng vertraulich behandelt und an "Dritte" grundsätzlich nicht weitergegeben oder sonst übermittelt. Unter "Dritte" im Sinne dieses Punktes werden natürliche Personen oder juristische Personen verstanden, welche keine "verbundenen Unternehmen" des Unternehmens sind (derzeit und in der Zukunft). Als "verbundene Unternehmen" gelten alle Unternehmen, die zueinander in einer der folgenden Beziehung stehen: Ein Unternehmen hält 25% oder mehr des Kapitals oder der Stimmrechte an einem anderen Unternehmen; ein Unternehmen ist berechtigt die Mehrheit der Mitglieder des Verwaltungs-, Leitungs- oder Aufsichtsgremiums eines anderen Unternehmens zu bestellen oder abzuberufen; ein Unternehmen ist gemäß einem mit einem anderen Unternehmen abgeschlossenen Vertrag oder aufgrund einer Klausel in dessen Satzung berechtigt, einen beherrschenden Einfluss auf dieses Unternehmen auszuüben; ein Unternehmen, das Aktionär/Gesellschafter eines anderen Unternehmens ist, übt gemäß einer mit anderen Aktionären/Gesellschaftern dieses anderen Unternehmens getroffenen Vereinbarung die alleinige Kontrolle über die Mehrheit der Stimmrechte von dessen Aktionären/Gesellschaftern aus.

Ausnahmsweise darf eine Weitergabe von personenbezogenen Daten an "Dritte" erfolgen,

a) wenn der Nutzer hierzu seine Zustimmung erteilt hat;

b) wenn dies zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen oder behördlicher Anordnungen oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen vom Unternehmenvor einer Behörde notwendig ist; oder

c) bei Einschaltung von Unternehmen, die den Unternehmenbei der Diensteabwicklung unterstützen, z.B. um Gewinnbenachrichtigungen versenden zu können, Kundendienste zu erbringen, oder sonstige für die Leistungserbringung notwendige Funktionen ausführen. Diese Unternehmen sind vertraglich durch das Unternehmen gebunden und dürfen personenbezogene Daten, die sie in diesem Zusammenhang erhalten, nur für die jeweils vereinbarten Zwecke verwenden, welche eine Herausgabe oder Übermittlung ausschließt.

14.3 Das Unternehmen ist berechtigt, personenbezogene Daten des Nutzers über die Inanspruchnahme von Diensten des Unternehmens zu erheben, zu verarbeiten, zu speichern und zu nutzen, soweit dies erforderlich ist. Der Nutzer des Internet- Portals erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass seine im Rahmen sämtlicher Dienste des Unternehmens von ihm angegebenen Daten, wie insbesondere auch bei Teilnahme an Gewinnspielen (siehe Punkt IV. der allgemeinen Geschäftsbedingungen) und der Registrierung für den Newsletter, zum Zwecke der Inanspruchnahme dieses Dienstes vom Unternehmen erhoben, gespeichert, verarbeitet, genutzt und übermittelt werden.

14.4 Das Unternehmen speichert, verarbeitet und verwendet personenbezogenen Daten des Nutzers zur Markt- und Meinungsforschung für eigene Zwecke ausschließlich anonymisiert für statistische Zwecke und nur für sich selbst. Das Unternehmen speichert Antworten aus allfälligen Umfragen nicht zusammen mit der E-Mail-Adresse oder sonstigen personenbezogenen Daten des Nutzers. Aus diesem Grund ist keine Zustimmung zur Datenverwendung für Markt- und Meinungsforschung des Jobsuchenden erforderlich.

14.5 Erteilt der Nutzer freiwillig seine Zustimmung dazu, so ist das Unternehmen berechtigt, personenbezogene Daten zu erheben, zu verarbeiten bzw. zu speichern, mit anderen Daten zu kombinieren, zu archivieren und zu nutzen. Eine entsprechende Zustimmung erfolgt entweder schriftlich oder durch Anklicken einer entsprechenden Erklärung. Bei einer solcherart erfolgten Zustimmung des Nutzers ist das Unternehmen berechtigt, personenbezogene Daten zu Zwecken der Werbung, der Marktforschung und zu anderen gewerblichen Dienstleistungen an "Dritte" weiterzugeben.

Soweit der Nutzer die Nutzung von personenbezogenen Daten für besondere Zwecke, die dem Einwilligungsvorbehalt unterliegen, bewilligt hat, kann diese jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen werden. Hierzu hat der Nutzer eine kurze Mitteilung an die unter genannten Kontaktdaten (Email, Fax, Brief) zu übermitteln. Die personenbezogenen Daten werden dann vom Unternehmen gelöscht. Wurden personenbezogene Daten mit Zustimmung des Nutzers an "Dritte" übermittelt, werden diese "Dritten" umgehend vom Unternehmen informiert und zur Löschung der Daten aufgefordert. Der Nutzer ist auch berechtigt, die Zustimmung zur Nutzung seiner Daten zu beschränken; in diesem Fall erfolgt lediglich eine Löschung im Rahmen der Beschränkung.

14.6 Der Nutzer stimmt ausdrücklich zu, vom Unternehmen per Telefon, Email, SMS usw. auch in Form von Massensendungen, Newslettern und auch zu Werbezwecken über Aktionen, redaktionelle Inhalte und neue Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens informiert zu werden. Diese Zustimmung kann jederzeit insgesamt oder für einzelne Maßnahmen widerrufen werden. Dazu ist es ausreichend, dass der Nutzer eine kurze Mitteilung darüber an die genannten Kontaktdaten (Email, Fax, Brief) übermittelt. Zur Abmeldung von Newslettern kann der Nutzer entweder eine Nachricht an die genannten Kontaktdaten (Email, Fax, Brief) übermitteln oder er betätigt den "Abmelden"- Link, der in allen Newslettern des Unternehmens enthalten ist.

14.7 Der Nutzer ist berechtigt, die von Ihm angegebenen personenbezogenen Daten jederzeit einzusehen, zu berichtigen oder zu löschen. Sollte dies im mit seinem Login-Namen und Passwort zugänglichen Bereich des Internet-Portals technisch nicht möglich sein, so hat der Nutzer die Möglichkeit, seine personenbezogenen Daten über die genannten Kontaktdaten anzufordern und zu überprüfen.

14.8 Umfang und Zweck der Bearbeitung personenbezogener Daten bei der Registrierung eines Benutzerkontos

• dienen kann,

Passwort Für personalisierte Dienste oder zugangsgeschützte Bereiche oder zur Bearbeitung von Anfragen und Administration Ihrer Abonnemente kann Ihre Registrierung und damit die Einrichtung eines Benutzerkontos erforderlich sein. Dabei ist die Eingabe bestimmter Personendaten erforderlich. Dies betrifft zum Beispiel

• Ihre E-Mail-Adresse, die gleichzeitig als Benutzername

sowie je nach Kontext und Angebot gegebenenfalls weitere Angaben wie

• Vor- und Nachname • Adresse (vollständige Postadresse, PLZ, Ort) • Telefonnummer • Geburtsdatum • Geschlecht • Informationen zu abonnierten Newslettern oder sonstiger Werbung; • Sprachpräferenzen

Über die für die Nutzung eines bestimmten digitalen Angebots als zwingend gekennzeichneten Angaben hinaus können Sie freiwillig weitere personenbezogene Daten eingeben und speichern.

Die Daten verwenden wir zur Abwicklung und Administration unserer digitalen Angebote, zur Überprüfung der eingegebenen Daten auf Plausibilität, d.h. zur Begründung, inhaltlichen Ausgestaltung, Abwicklung und Änderung der mit Ihnen abgeschlossenen Vertragsverhältnisse über Ihr Benutzerkonto sowie im Falle kostenpflichtiger Dienste zur ordnungsgemäßen Rechnungsstellung.

Wenn Sie mittels entsprechender Funktionen unserer Portale Beiträge (Kommentare, Fotos, Videos, etc.) posten, um diese mit anderen Nutzern zu teilen, können diese von uns veröffentlicht, und damit der Allgemeinheit zugänglich gemacht werden. Das gilt ebenso für Ihren Benutzernamen oder einen von Ihnen allenfalls zu diesem Zweck gewählten Nickname. Wir weisen

Sie darauf hin, dass solche einmal im Internet veröffentlichte Daten auch im Falle einer von Ihnen oder uns veranlassten Löschung oder Anonymisierung allenfalls bei Dritten, beispielsweise über Suchmaschinen, weiterhin abrufbar sein können.

Mit Ihrer Bestätigung beim Abschluss der Registrierung für die Erfassung und Mutation Ihrer Angaben zum Benutzerkonto gewährleisten Sie die inhaltliche Richtigkeit der von Ihnen erfassten Angaben.

15. Tracking-Informationen:

15.1 Bei der Nutzung des Internet-Portals werden allgemeine, nicht personenbezogene, Daten über die Nutzung erhoben und gespeichert (Tracking-Informationen). Tracking-Informationen sind insbesondere: IP-Adresse des Nutzers, Log-Dateien, Domain, Browsertyp und -sprache, aufgerufene Seiten, Datum/Uhrzeit des Aufrufs einer Webseite des Internet-Portals, Suchbegriffe, Besucher Aktivitäten und Aktionen auf dem Internet-Portal, Browser-History, Internet Service Provider, Verweis- /Ausgangsseiten, Plattformtyp, Geolokalisierung (einschließlich Stadt, Land, Postleitzahl und möglicherweise geographischen Koordinaten, wenn der Nutzer standortbezogene Dienste auf seinem Gerät aktiviert hat), die Art der angesehenen Werbung, und Informationen über das Gerät des Nutzers, wie Gerätetyp, Gerätemodell, Gerätebetriebssystem, Gerätebetriebssystemversion und Datenverbindungstyp, übertragene Datenmenge usw.

15.2 Zur Speicherung der Tracking-Informationen und Analyse der Benutzung des Internet-Portals kommen insbesondere sogenannte "Cookies" zum Einsatz. Ein Cookie ist ein kurzer Eintrag in einer Datenbank oder in einem speziellen Dateiverzeichnis auf dem Computer des Nutzers des Internet-Portals. Es ist passiv und kann somit weder Viren noch Trojaner enthalten und auch keine Schädigungen an anderen Programmen auf Ihrem Computer hervorrufen. Ein Cookie besteht aus einem Namen und einem zugehörigen Wert bzw. Inhalt. Es speichert bestimmte Einstellungen und Daten zum Austausch mit dem Internet-Portal oder auch von Partnerunternehmen des Unternehmens über den Browser des Nutzers. Dabei kommen zwei verschiedenen Arten von Cookies zum Einsatz, sogenannte Session- Cookies, die gelöscht werden, sobald der Nutzer seinen Browser schließt und temporäre/permanente Cookies, die für einen längeren Zeitraum oder unbegrenzt auf dem Computer des Nutzers gespeichert werden.

15.3 Das Unternehmen verwendet Tracking-Informationen nur für die folgenden Nutzungen:

a) zur Gewinnung wertvoller Erkenntnisse über die Bedürfnisse der Nutzer, mit dem Ziel, eine Verbesserung der hohen Qualität des Internet-Portals und dessen Angebot zu erreichen und um dieses nutzerfreundlicher zu gestalten;

b) zur Messung des Traffic und der generellen Benutzungsmuster, um Fehler schneller zu finden und zu beheben sowie Serverkapazitäten zu steuern, um zu Spitzenzeiten entsprechendes Datenvolumen zur Verfügung zu stellen;

c) zur Benachrichtigung der Urheber und Redakteure über die Nutzung ihrer Artikel;

d) zur Information Werbungtreibender über die Nutzungsgewohnheiten und Eigenschaften der Nutzer des Internet-Portals;

e) zu Zwecken der Marktforschung.

Tracking-Informationen werden dabei nur in anonymisierter Form ausgewertet und es werden die erstellten Statistiken nicht mit persönlich zuordenbaren Informationen verbunden.

15.4 Die vom Unternehmen eingesetzten Cookies dienen dazu, das Internet-Portal nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Der Zweck dieser Cookies besteht darin, das Angebot des Unternehmens den Wünschen des Nutzers bestmöglich anzupassen und das Surfen so komfortabel und attraktiv wie möglich zu gestalten. Nutzer profitieren von der Anzeige speziell auf dessen Interessen abgestimmter Informationen und persönlicherer Werbung, einer schnelleren Informationsgewinnung sowie etwa der Wiedererkennung eines Nutzers bei einem erneuten Besuch des Internet-Portals.

15.5 Mit den vom Unternehmen eingesetzten Cookies werden unter keinen Umständen die hinter diesen Daten stehenden Personen identifiziert oder personenbezogene Daten gesammelt; es werden ausschließlich pseudonym Daten erhoben. Auch werden diese Daten nicht mit sonstigen vom Nutzer allenfalls bekannt gegebenen persönlichen Daten in Verbindung gebracht oder auf sonstige Weise verknüpft. Bei Aktivierung eines Cookies wird diesem eine Identifikationsnummer zugewiesen. Eine Zuordnung personenbezogener Daten zu dieser Identifikationsnummer ist zu keiner Zeit möglich und wird vom Unternehmen nicht vorgenommen.

15.6 Indem der Nutzer nach vorliegenden Information über die vom Unternehmen verwendeten Tracking-Informationen unter Einsatz von Cookies, zu welchen er über den Cookie-Banner des Internet-Portals gelangt (dieser verlinkt auf die Datenschutzbestimmungen), auf dem Internet-Portal weiternavigiert oder den "OK- Button" anklickt, erklärt sich der Nutzer gemäß § 96 Abs 3 TKG und § 99 Abs 4 TKG mit dem Einsatz von Cookies sowie der Verarbeitung und Übermittlung der über ihn erhobenen Daten in der jeweils beschriebenen Art und Weise sowie dem benannten Zweck einverstanden. Weiters willigt der Nutzer ein, dass Tracking-Informationen in Cookies über das Ende der Browser-Sitzung hinaus gespeichert werden und beispielsweise bei nächsten Besuchen des Internet-Portals wieder aufgerufen werden können.

Diese Einwilligung kann der Nutzer jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem akzeptierte Cookies durch entsprechende Browsereinstellungen wieder abgelehnt oder gelöscht werden (diese Information wird in der Regel in der Menüleiste des Webbrowsers des Nutzers über die Hilfe-Funktion angezeigt; detaillierte Informationen, wie die Einstellungen in dem vom Nutzer verwendeten Browser vorzunehmen sind, erhalten erhält der Nutzer hier: https://media.ztat.net/media/agb/2012-07-27_Cookies_Browser.pdf. Der Browser lässt sich so einstellen, dass eine Speicherung von Cookies nur akzeptiert wird, wenn dem ausdrücklich zugestimmt wird. Falls der Nutzer nur Cookies des Unternehmens, nicht aber Cookies von Partnerunternehmen akzeptieren möchte, kann er dies, indem er die Einstellung "Cookies von Drittanbietern blockieren" in seinem Browser wählt. Das Unternehmen weist darauf hin, dass bei der Nichtannahme von "Cookies" möglicherweise nicht mehr alle Funktionen des Internet-Portals zur Gänze nutzbar sind.

15.7 Für Tracking-Informationen und Cookies von Partnerunternehmen des Unternehmens sowie den Einsatz von Social-Plugins gelten die folgenden Bestimmungen.

16. Eingesetzte Verfahren zur Messung und zur Web-Analyse:

16.1 Um das Angebot des Internet-Portals stetig zu verbessern, zu optimieren und für Sie interessanter und zielorientierter zu gestalten, nutzt das Unternehmen die Dienstleistungen von Google Analytics, Google AdSense und des Skalierbaren Zentralen Messsystems der Österreichischen Webanalyse.

16.1.1 Google Analytics:

16.1.2 Das Internet-Portal benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc., Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (im Folgenden "Google"). Google Analytics verwendet Cookies, die auf dem Rechner des Nutzers gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung des Internet-Portals durch den Nutzer ermöglicht (im Folgenden "Google Analytics-Cookies"). Die durch diese Cookies erfassten Informationen über die Benutzung des Internet-Portals (einschließlich der IP-Adresse des Nutzers) werden regelmäßig an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Auf dem Internet-Portal ist eine IP-Anonymisierung aktiv, die Google Analytics um den Code "gat._anonymizeIp();" erweitert, der eine anonymisierte Erfassung von IPAdressen (sogenanntes IP- Masking) gewährleistet. Die IP-Adresse des Nutzers wird daher von Google nur in gekürzter Form erfasst, was gewährleistet, dass keine Rückschlüsse auf die Identität des Nutzers möglich sind. Die IP-Adresse des Nutzers wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und erst dort gekürzt. Die Google Analytics- Cookies haben unterschiedliche Laufzeiten von bis zu 10 Jahren.

16.1.3 Google wird die genannten Informationen benutzen, um die Nutzung des Internet-Portals durch den Nutzer auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für das Unternehmenzusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Google wird in keinem Fall die IP- Adresse des Nutzers mit anderen von Google erfassten Daten in Verbindung bringen. Eine Übertragung dieser Daten durch Google an Dritte findet nur aufgrund gesetzlicher Vorschriften oder im Rahmen der Auftragsdatenverarbeitung statt. Drittanbieter, einschließlich Google, schalten Anzeigen auf Websites im Internet. Sie verwenden gespeicherte Cookies zum Schalten von Anzeigen auf Grundlage vorheriger Besuche eines Nutzers auf dieser Website.

16.1.4 Indem der Nutzer nach der hier vorliegenden Information über Google Analytics, zu welcher er über den Cookie-Banner des Internet-Portals gelangt (dieser verlinkt auf die Datenschutzbestimmungen), auf dem Internet-Portal weiternavigiert oder den "OK-Button" anklickt, erklärt sich der Nutzer gemäß § 96 Abs 3 TKG mit dem Einsatz von Google Analytics- Cookies sowie der Verarbeitung und Übermittlung der über ihn erhobenen Daten in der beschriebenen Art und Weise sowie dem benannten Zweck einverstanden.

16.1.5 Der Nutzer kann die Zustimmung jederzeit widerrufen, indem er die Speicherung der Google Analytics-Cookies durch eine entsprechende Einstellung seiner Browser-Software verhindert. Das Unternehmen weist jedoch darauf hin, dass in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen des Internet-Portals vollumfänglich genutzt werden können. Der Nutzer kann außerdem die Erfassung der durch die Cookies erzeugten und auf die Nutzung des Internet-Portals bezogenen Daten (inklusive der IP-Adresse des Nutzers) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem er das unter dem Link https://tools.google.com/dlpage/gaoptout verfügbare Browser-Plugin herunterladet und installiert. Nähere Informationen sind unter https://tools.google.com/dlpage/gaoptout bzw. unter http://www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html (allgemeine Informationen zu Google Analytics und Datenschutz) abrufbar.

16.2 Google AdSense:

16.2.1 Das Internet-Portal benutzt Google AdSense, einen Dienst zum Einbinden von Werbeanzeigen der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (im Folgenden "Google"). Dabei werden Werbeanzeigen über JavaScript, welche auf den Servern von Google in den USA verbleiben, auf dem Internet-Portal integriert. Kern dieses Werbedienstes ist ein Algorithmus, der bei der Auswahl der Werbung die Inhalte des Internet-Portals berücksichtigt und die Anzeigen sowohl passend zum Inhalt der vom Nutzer betrachteten Webseite als auch interessenbezogenen anhand des individuellen Profils des Nutzers auswählt.

16.2.2 Google AdSense verwendet dazu Cookies, die auf dem Computer des Nutzers gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung des Internet-Portals ermöglicht; im konkreten Fall sogenannte "DoubleClick DART Cookies" (im Folgenden "Google AdSense-Cookies"). Google AdSense verwendet zudem sogenannte Web Beacons (auch "Pixel Tags" genannt). Ein Web Beacon ist ein unsichtbares elektronisches Bild, in der Regel nicht größer als 1 Pixel x 1 Pixel, das auf einer Website platziert wird, mit dem das Online-Verhalten der Webseitenbesucher auf der Website betrachtet wird. Durch diese Web Beacons können Informationen wie der Besucherverkehr auf dem Internet-Portal ausgewertet werden und ist eine Bestimmung, von welchem Computer wann und von welchem Ort (Land/Stadt) eine das Internet-Portal aufgerufen wird, möglich.

16.2.3 Die durch Cookies und Web Beacons erzeugten Informationen über die Benutzung des Internet-Portals (einschließlich der IP-Adresse des Nutzers) und Auslieferung von Werbeformaten werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um die Nutzung des Internet-Portals durch den Nutzer im Hinblick auf die Anzeigen auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten und Anzeigen für das Unternehmenzusammenzustellen und um weitere mit der Nutzung des Internet-Portals und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Google wird in keinem Fall die IP-Adresse des Nutzers mit anderen von Google erfassten Daten in Verbindung bringen. Eine Übertragung dieser Daten durch Google an Dritte findet nur aufgrund gesetzlicher Vorschriften oder im Rahmen der Auftragsdatenverarbeitung statt.

16.2.4 Indem der Nutzer nach der hier vorliegenden Information über Google AdSense, zu welcher er über den Cookie-Banner des Internet-Portals gelangt (dieser verlinkt auf die Datenschutzbestimmungen), auf dem Internet-Portal weiternavigiert oder den "OK-Button" anklickt, erklärt sich der Nutzer gemäß § 96 Abs 3 TKG mit dem Einsatz von Google AdSense- Cookies sowie der Verarbeitung und Übermittlung der über ihn erhobenen Daten in der beschriebenen Art und Weise sowie dem benannten Zweck einverstanden.

16.2.5 Der Nutzer kann die Zustimmung jederzeit widerrufen, indem er die Speicherung der Google AdSense-Cookies durch eine entsprechende Einstellung seiner Browser-Software verhindert. Das Unternehmen weist jedoch darauf hin, dass in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen des Internet-Portals vollumfänglich werden nutzen können. Der Nutzer kann außerdem die Setzung von Cookies für Anzeigenvorgaben dauerhaft verhindern, indem er das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladet und installiert: http://www.google.com/ads/preferences/html/intl/de/plugin/

16.3 Skalierbares Zentrales Messsystem der Österreichischen Webanalyse (ÖWA):

16.3.1 Auf dem Internet-Portal kommt das "Skalierbare Zentrale Messsystem" der Österreichischen Webanalyse (ÖWA) zum Einsatz, welches zur Ermittlung statistischer Kennwerte zur Nutzung von Online-Angeboten verwendet wird. Dabei werden anonyme Messwerte erhoben. Die SZMReichweitenmessung verwendet zur Wiedererkennung von Computersystemen alternativ entweder ein Cookie oder eine Signatur, die aus verschiedenen automatisch übertragenen Informationen eines Computers erstellt wird. IP-Adressen werden in dem Verfahren nicht gespeichert und nur in anonymisierter Form verarbeitet. Die Reichweitenmessung wurde unter der Beachtung des Datenschutzes entwickelt. Ziel der Reichweitenmessung ist es, die Nutzungsintensität und die Anzahl der Nutzer einer Website statistisch zu bestimmen. Zu keinem Zeitpunkt werden einzelne Nutzer identifiziert. Es wird auch keine Werbung über das System ausgeliefert.

16.3.2 Die von der ÖWA erhobenen Nutzungsstatistiken werden monatlich veröffentlicht und können unter www.oewa.at eingesehen werden.

17. Social Plugins:

17.1 Allgemeines:

17.1.1 Das Internet-Portal verwendet die hier angeführten Social-Plugins ("Plugins") verschiedener sozialer Netzwerke. Mit Hilfe dieser Plugins kann der Kunde beispielsweise Inhalte teilen oder Artikel weiterempfehlen. Zum bestmöglichen Schutz des Nutzers sind diese Plugins technisch als bloßer Link auf dem Internet-Portal eingebunden und nicht als sogenanntes iFrame, wie standardmäßig von den sozialen Netzwerken vorgesehen. Das bedeutet, dass der Browser des Nutzers mit den Servern des jeweiligen sozialen Netzwerks keinerlei direkte Verbindung aufbaut, solange der Nutzer nicht aktiv tätig wird und mit dem Plugin interagiert, also zum Beispiel den "Gefällt mir"-, den "G+"- oder den "Twittern"-Button (zusammen als "Buttons" bezeichnet) betätigt bzw. auf diesen klickt.

17.1.2 Klickt der Nutzer auf einen der Buttons, dann wird dieser in einem neuen Fenster zur Anmeldung bei dem jeweiligen sozialen Netzwerk aufgefordert. In diesem Fall werden auch ein oder mehrere Cookies des entsprechenden Sozialen Netzwerkes auf dem Rechner des Nutzers platziert. Durch die Betätigung des Buttons schickt der Browser diese Cookies ungefragt an den Netzwerk-Server des jeweiligen Sozialen Netzwerkes in die USA und erhält das soziale Netzwerk zumindest die Information, dass der Nutzer die entsprechende Seite des Internet- Portals aufgerufen hat, auch wenn der Nutzer kein Profil bei dem entsprechenden Sozialen Netzwerk besitzt oder gerade nicht eingeloggt ist. Daneben können auch die IP-Adresse des Nutzers, das Datum, die Uhrzeit, die URL und eine eindeutige ID der Website des Internet- Portals, die Bildschirmauflösung usw. übertragen und gespeichert werden.

17.1.3 Hat der Nutzer mit seinem Browser die Webseite eines sozialen Netzwerkes schon einmal besucht (unabhängig davon, ob er sich dort registriert hat), so kann von diesem bereits ein Cookie mit einer eindeutigen Nutzererkennung auf seinem Computer gesetzt worden sein und wird dieses bei jeder Kommunikation mit diesem sozialen Netzwerk zur Wiedererkennung des Nutzers verwendet. Interagiert der Nutzer nun mit dem Plugin (klickt auf einen der Buttons), so wird auch dieses Cookie mitgeschickt. Damit kann das jeweilige soziale Netzwerk prinzipiell ein Profil erstellen, welche Webseiten der zu der Kennung gehörende Nutzer aufgerufen hat. Und es ist dann auch durchaus möglich, diese Kennung später - etwa beim späteren Anmelden bei dem sozialen Netzwerk - auch wieder einer Person zuzuordnen.

17.1.4 Ist der Nutzer bei dem jeweiligen sozialen Netzwerk, mit dessen Plugin er auf dem Internet-Portal interagiert, registriert und eingeloggt, so kann dieses den Besuch des Internet-Portals seinem Profil auf dem Sozialen Netzwerk unmittelbar zuordnen und wird die hier angeführten Information vom Browser des Nutzers direkt an einen Server des jeweiligen Anbieters in die USA übermittelt und dort gespeichert. Die Informationen werden außerdem in dem sozialen Netzwerk veröffentlicht und dort anderen Nutzern angezeigt. Welche Nutzer genau diese Information bekommen, hängt davon ab, welche Privatsphäre-Einstellungen der Nutzer auf dem jeweiligen sozialen Netzwerk vorgenommen hat.

17.1.5 Das Unternehmen hat keinen Einfluss auf Umfang oder Inhalt der Daten, die von den sozialen Netzwerken im Zusammenhang mit der Interaktion mit deren Plugin im Detail erhoben und/oder gespeichert und/oder weiterverarbeitet und/oder weitergegeben werden. Das Unternehmen ist auf die Informationen der jeweiligen sozialen Netzwerke angewiesen. Der aktuelle Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch soziale Netzwerke sowie die diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre des Nutzers können im Detail den Datenschutzhinweisen der jeweiligen Netzwerke bzw. Webseiten entnommen werden. Eine übersichtliche Zusammenstellung sämtlicher relevanter Informationen findet er unter den jeweiligen Punkten kurz zusammengefasst.

17.1.6 Wenn der Nutzer nicht möchte, dass den sozialen Netzwerken Informationen über den Besuch des Internet-Portals übermittelt und unmittelbar dem Profil des Nutzers in dem jeweiligen Dienst zuordnet werden, hat er die Interaktion mit den Plugins zu unterlassen. Interagiert der Nutzer mit einem auf dem Internet-Portal befindlichen Plugin (betätigt er also den "Gefällt mir"-, den "G+"-oder den "Twittern"-Button bzw. klickt auf diesen), so erklärt sich der Nutzer mit der Verwendung der über ihn erhobenen Daten durch das jeweilige soziale Netzwerk in der beschriebenen Art und Weise und zu dem in benannten Zweck einverstanden und willigt ein, dass seine Daten auch in Drittstaaten außerhalb der EU mit nicht angemessenen Datenschutz (etwa in die USA) übermittelt und verwendet werden können. Um selbst bei irrtümlicher (nicht bewusster) Interaktion mit einem Plugin das Setzen und Senden von Cookies an die Server der jeweiligen Anbieter zu vermeiden, kann der Nutzer in seinen Browser-Einstellungen die Funktion "Cookies von Drittanbietern blockieren" wählen. Mit dieser Einstellung funktionieren allerdings unter Umständen auch andere seitenübergreifende Funktionen des Internet-Portals nicht mehr.

17.2 Die verwendeten Social Plugins im Detail:

17.2.1 Facebook:

Das soziale Netzwerk facebook.com wird von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA betrieben ("Facebook") und dient der Interaktion der User. Dessen Plugins sind mit einem Facebook Logo gekennzeichnet ("Facebook-Button") und erlauben das Posten auf der eigenen Pinnwand auf facebook.com.

Der Zweck der Datenermittlung und Verarbeitung der Daten sowie Nutzung derselben durch Facebook, sowie die Datenarten (Umfang der Daten) findet der Nutzer in den Hinweisen zum Datenschutz, die Facebook selbst veröffentlicht; siehe dazu: http://www.facebook.com/policy.php. Im Sinne bestmöglicher Transparenz fasst das Unternehmen die Kernpunkte für den Nutzer zusammen:

Die so gesammelten Daten dienen der Analyse des Nutzungsverhaltens und zum Bereitstellen, Auswählen, Bewerten und Verstehen der Werbeanzeigen, die Facebook auf und außerhalb von Facebook bereitstellt (dies beinhaltet ebenso Werbeanzeigen, die durch Tochtergesellschaften von Facebook oder in deren Namen bereitgestellt werden) sowie zum Erstellen von Statistiken über Nutzer. Facebook nutzt die ihm zur Verfügung stehenden Daten des Weiteren, um seine Werbe- und Messsysteme zu verbessern, damit Facebook den Nutzern auf Facebook-Diensten und außerhalb dieser relevante Werbeanzeigen anzeigen und die Wirksamkeit und Reichweite von Werbeanzeigen und Dienstleistungen messen kann. Ist der Nutzer bei Facebook registriert, so ist Facebook durch Verwendung der gesammelten Daten in der Lage, dem Nutzer Dienste bereitzustellen, Inhalte für diesen zu personalisieren und diesem direkte Links und Vorschläge zu unterbreiten, an denen dieser interessiert sein könnte. Die gesammelten Daten werden schließlich genutzt, um dem Nutzer Marketingkommunikationen zu senden, mit diesem über seine Dienste zu kommunizieren und den Nutzer über die Richtlinien und Bedingungen von Facebook zu informieren.

Ist der Nutzer Inhaber eines Facebook-Accounts und nutzt er den Facebook-Button, so hat er sein Einverständnis gegeben, dass seine Informationen gemäß der Datenschutzrichtlinie von Facebook (https://www.facebook.com/about/privacy) erfasst, übertragen, gespeichert, offengelegt und verwendet werden. In den Kontoeinstellungen kann der Nutzer die Datenschutzeinstellungen seines Facebook-Accounts ändern.

17.2.2 Twitter:

Das soziale Netzwerk twitter.com wird von der Twitter Inc., 795 Folsom Street, Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA, betrieben ("Twitter") und dient der Interaktion der User. Dessen Plugins sind mit einem Twitter-Logo mit dem stilisierten hellblauen Vogel gekennzeichnet ("Twitter-Button") und erlauben das Posten auf der eigenen Pinnwand auf twitter.com.

Der Zweck der Datenermittlung und Verarbeitung der Daten sowie Nutzung derselben durch Twitter, sowie die Datenarten (Umfang der Daten) findet der Nutzer in den Hinweisen zum Datenschutz, die Twitter selbst veröffentlicht; siehe dazu: http://twitter.com/privacy. Im Sinne bestmöglicher Transparenz fasst das Unternehmen die Kernpunkte für den Nutzer zusammen:

Bei Betätigung des Twitter-Buttons erhält Twitter Log-Daten (zB IP-Adresse, Browsertyp, Betriebssystem, Informationen zu der zuvor aufgerufenen Webseite, die der Nutzer auf dem Internet-Portal besucht hat, Standort, Mobilfunkanbieter, Geräteinformationen usw), sowie einen Cookie, der den Browser des Nutzers identifiziert ("Widget-Daten"). Twitter verwendet die Log-Daten, um seine Dienste zur Verfügung zu stellen, nachzuvollziehen und zu verbessern, Rückschlüsse darauf zu ziehen, an welchen Themen der Nutzer möglicherweise interessiert ist, und um die Inhalte anzupassen, die Twitter dem Nutzer anzeigt, einschließlich Werbung. Die Log-Daten werden nach höchstens 18 Monaten entweder gelöscht oder – sollte der Nutzer einen Twitter-Account haben - alle allgemeinen Account-Kennungen wie Nutzername, vollständige IP-Adresse und E-Mail- Adresse entfernt. Nach maximal 10 Tagen beginnt Twitter mit dem Löschen, Aufheben der Identifizierung oder Erfassen der Widget-Daten. Anhand der Widget-Daten kann Twitter Inhalte auf den Nutzer zuschneiden, zum Beispiel indem Twitter vorschlägt, bestimmten Personen auf Twitter zu folgen (bei einem existierenden Twitter-Account des Nutzers) oder indem dem Nutzer

Inhalte angeboten werden, die für diesen interessant sein könnten. Zugeschnittene Inhalte werden nur zusammen mit Browser-Cookies oder Geräte-IDs gespeichert und sind von anderen Widget-Daten, etwa den Informationen zu besuchten Seiten, getrennt. Weitere Informationen zu dieser Funktion und wie der Nutzer diese vorübergehend sperren oder ausschalten können, erhält dieser unter dem folgenden Link: https://support.twitter.com/articles/20171570#.

Ist der Nutzer Inhaber eines Twitter-Accounts und nutzt er den Twitter-Button, um einen Artikel des Internet-Portals zu teilen, so hat er sein Einverständnis gegeben, dass seine Informationen gemäß der Datenschutzrichtlinie von Twitter (http://twitter.com/privacy) erfasst, übertragen, gespeichert, offengelegt und verwendet werden. Unter folgendem Link kann der Nutzer die Datenschutzeinstellungen seines Twitter-Accounts ändern: http://twitter.com/account/settings.

17.2.3 Google+:

Das soziale Netzwerk Google+ wird von der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA ("Google") betrieben und dient der Interaktion der User. Dessen Plugins sind mit dem Zeichen "G+" auf rotem Hintergrund gekennzeichnet ("Google+-Button") und erlauben das Posten auf der eigenen Pinnwand auf plus.google.com.

Der Zweck der Datenermittlung und Verarbeitung der Daten sowie Nutzung derselben durch Google, sowie die Datenarten (Umfang der Daten) und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre findet der Nutzer in den Hinweisen zum Datenschutz, die Google selbst veröffentlicht; siehe dazu: http://www.google.com/intl/de/+/policy/+1button.html. Im Sinne bestmöglicher Transparenz fasst das Unternehmen die Kernpunkte für den Nutzer zusammen:

Im Falle der Interaktion mit dem Plugin werden folgende Informationen des Nutzers direkt an einen Server von Google in den USA übermittelt und dort gespeichert: das Datum, die Uhrzeit, die IP-Adresse, die URL und eine eindeutige ID der Website, die Bildschirmauflösung usw. Google protokolliert den Browserverlauf des Nutzers für die Dauer von bis zu zwei Wochen zu Systemwartungs- und Fehlerbehebungszwecken. Eine weitergehende Auswertung des Besuchs einer Webseite des Internet-Portals erfolgt nicht.

Betätigt der Nutzer den "G+ Button" während der Nutzer bei Google+ eingeloggt ist oder sich nach Aufforderung einloggt, erfasst Google über das Google-Profil des Nutzers Informationen über die vom Nutzer empfohlene URL, seine IP-Adresse und andere browserbezogene Informationen, damit die "G+ Empfehlung" gespeichert und öffentlich zugänglich gemacht werden kann. Die "G+1 Empfehlungen" können als Hinweise zusammen mit dem Profilnamen und dem Foto des Nutzers in Google-Diensten, wie etwa in Suchergebnissen oder im Google-Profil oder an anderen Stellen auf Webseiten und Anzeigen im Internet eingeblendet werden.

Ist der Nutzer Inhaber eines Google Plus-Accounts und nutzt er den Google+ Button, um einen Artikel des Internet-Portals zu teilen, so hat er sein Einverständnis gegeben, dass seine Informationen gemäß der Datenschutzrichtlinie von Google+ (https://www.google.com/intl/de/+/policy/+1button.html) erfasst, übertragen, gespeichert, offengelegt und verwendet werden. Unter folgendem Link erfährt der Nutzer wie er die Datenschutzeinstellungen seines Google+-Accounts ändern kann: https://support.google.com/plus/answer/1355890?hl=de

18. Nutzungsbezogene Werbung (Behavioural Advertising):

18.1 Auf diesem Internet-Portal wird im Namen des Unternehmens von Partnerunternehmen Werbung geschaltet. Im Rahmen der Werbeschaltung können diese Partnerunternehmen Cookies auf dem Computer des Nutzers hinterlegen bzw. bereits gespeicherte Cookies abrufen sowie Device Identification Technologies (dient der Geräteidentifikation), Tags und Pixel (das sind Codeblöcke, mit dem die Navigation des Nutzers auf einer Website sowie sein Surfverhalten verfolgt werden kann. Sie dienen dazu, Nutzerdaten mit Dritten zu koordinieren), Software Development Kits (Codeblöcke, ähnlich wie Tags und Pixel, die es ermöglicht, bestimmte Informationen in Bezug auf das Nutzerverhalten zu verfolgen) und andere Standard-Web-Technologien einsetzen, um damit benutzerangepasste Werbung bereitstellen zu können. Die Cookies werden insbesondere zum Nachverfolgen von Suchmustern und Aktivitäten verwendet. Tracking-Informationen bzw. Informationen über den Besuch auf diesem Internet-Portal, z. B. Häufigkeit des Anzeigenaufrufs (jedoch keine Daten, welche eine persönliche Identifikation des Nutzers gestattet), werden zum Zwecke der Schaltung von auf den Nutzer zugeschnittener und für diesen relevanter/personalisierter Inhalte und Anzeigen gespeichert. Bei diesen Vorgängen werden niemals personenbezogene Daten des Nutzers ermittelt, gesammelt, ausgewertet oder übermittelt, wie auch zu keinem Zeitpunkt mit personenbezogenen Daten des Nutzers zusammengeführt.

18.2 Das oben beschriebene - auch Behavioural Targeting genannte - Verfahren wird von Partnerunternehmen des Unternehmens betrieben, die auch Werbung für Webseiten anderer Anbieter betreiben. Diese Unternehmen erstellen dann selbst die genannten Nutzungsprofile insbesondere mittels Cookies und wenden ihre jeweiligen Targeting-Systeme an, um die gesammelten Daten zum Zwecke der nutzergerechten Werbung auszuwählen. Damit kann dem Nutzer auch auf anderen Webseiten möglichst interessante Werbung angezeigt werden. Alle anhand der aufgezählten Programme nachverfolgten und aufgezeichneten Aktivitäten können mit Dritten geteilt werden oder weitergegeben werden, damit bei einem Besuch einer Webseite eines Partnerunternehmens dort Werbung passend zu dem interlegten Nutzungsverhalten des Nutzers angezeigt wird. Der Nutzer profitiert, indem Störeffekte, die irrelevante Werbung produziert, minimiert und die Anzahl der Werbeeinblendungen kontrolliert wird. Der Nutzer bleibt bei Einsatz dieser Behavioural Targeting Technologien vollkommen anonym.

18.3 Indem der Nutzer nach der hier vorliegenden Information über das vom Unternehmen eingesetzte Behavioural Advertising unter Einsatz von Cookies, zu welchen er über den Cookie-Banner des Internet-Portals gelangt (dieser verlinkt auf die Datenschutzbestimmungen), auf dem Internet-Portal weiternavigiert oder den "OK-Button" anklickt, erklärt sich der Nutzer gemäß § 96 Abs 3 TKG und § 99 Abs 4 TKG mit dem Einsatz von Cookies sowie der Verarbeitung und Übermittlung der über ihn erhobenen Daten (Tracking- Informationen) in der beschriebenen Art und Weise sowie dem benannten Zweck einverstanden. Weiters willigt der Nutzer ein, dass seine Daten in Cookies über das Ende der Browser-Sitzung hinaus gespeichert werden und beispielsweise bei nächsten Besuchen des Internet-Portals wieder aufgerufen werden können.

18.4 Die Einwilligung kann der Nutzer jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen,

(i) indem akzeptierte Cookies durch entsprechende Browsereinstellungen wieder abgelehnt oder gelöscht werden (diese Information wird in der Regel in der Menüleiste des Webbrowsers des Nutzers über die Hilfe-Funktion angezeigt; detaillierte Informationen, wie die Einstellungen in dem vom Nutzer verwendeten Browser vorzunehmen sind, erhalten erhält der Nutzer hier: https://media.ztat.net/media/agb/2012-07-27_Cookies_Browser.pdf). Der Browser lässt sich so einstellen, dass eine Speicherung von Cookies nur akzeptiert wird, wenn dem ausdrücklich zugestimmt wird. Falls der Nutzer keine Cookies von Partnerunternehmen akzeptieren möchte, kann er dies, indem er die Einstellung "Cookies von Drittanbietern blockieren" in seinem Browser wählt.

(ii) indem der Nutzer die Möglichkeit zum sogenannten Opt-out der auf diesem Internet- Portal eingesetzten Programme zur Einbindung von nutzerbezogener Werbeanzeigen nutzt, womit er nicht mehr identifizierbar ist.

Das Opt-Out verhindert keine Anzeigen oder Popups auf dem Computer des Nutzers, sondern nur die Lieferung von adaptiven Anzeigen. Es werden also weiterhin Widgets, Empfehlungen und Anzeigen im Netz eingeblendet. Lediglich das Targeting, d.h. die Abstimmung der Empfehlungen und Anzeigen auf die persönlichen Interessen des Nutzers entfällt beim Opt-Out. Durch das Opt-Out wird das vorhandene Cookie durch ein neues Opt-Out-Cookie ersetzt. Diese Opt-Out-Cookie löscht die bisher gespeicherten Informationen einschließlich der IPAdresse und verhindert ein weiteres Erfassen von anonymisierten Informationen des Nutzers. Achtung: Wenn der Nutzer in seinem Browser alle seine Cookies löscht, muss er auch den Vorgang des Opt-Outs wiederholen, da dann auch die Opt-Out-Cookies gelöscht werden und somit nicht mehr festgestellt werden kann, dass ein Opt-Out stattgefunden hat. Verwendet der Nutzer mehrere Computer oder Web-Browser, so hat er das Opt-Out auf jedem gesondert durchführen.

18.5 Nachfolgend wird die Funktionsweise eines jeden eingesetzten Programms beschrieben und ein entsprechender Link angegeben, unter dem der Nutzer das Opt-out mit einem Klick durchführen kann.

• Rubicon Project, The Rubicon Project, Inc., 12181 Bluff Creek Drive, 4th Floor, Playa Vista, CA, 90094, USA. Opt-out unter: http://www.Rubiconproject.com/privacy/consumer-online-profile-andopt- out/:

Das Unternehmen verwendet die Dienste von Rubicon um statistische Daten über die Nutzung des Webangebotes zu erheben und Reporting darüber (etwa Beurteilungen über die Reaktion des Nutzers auf Werbung und Werbeaktionen, Besucheraktivitäten,…) bereitgestellt zu bekommen. Das Angebot kann so für den Nutzer optimiert werden. Rubicon teilt Nutzerinformationen auch mit Dritten, inklusive Werbetreibende, Werbeagenturen sowie Website- und App-Betreiber.

Beim Besuch des Internet-Portals erfasst Rubicon bestimmte Informationen über den Nutzer, welcher seinen Computer oder Gerät identifizieren kann, jedoch niemals direkt personenbezogene Daten. Zu den Daten, welche Rubicon gegebenenfalls sammelt, gehören die beschriebenen Tracking-Informationen. Rubicon sammelt keine "sensible persönliche Daten" im Sinne des österreichischen Datenschutzgesetzes. Rubicon verwendet Cookies und ähnliche Technologien, um Nutzerinformationen zu sammeln. Insbesondere werden die folgenden Standard-Web-Technologien verwendet: Cookies,

Device Identification Technologies, Tags und Pixel, Software Development Kits und andere Technologien, einschließlich lokal gespeicherten Objekte.

Rubicon kann gesammelte Nutzerinformationen, wie die IP-Adresse und andere oben beschriebene Informationen, für bis zu 90 Tage speichern. Danach werden diese anonymisiert und Berichte zusammengefasst. Diese Berichte (die zum Beispiel nicht die IP-Adresse oder andere Informationen, die auf einen bestimmten Browser oder Gerät in Verbindung gebracht werden können) können auch länger als 90 Tage gespeichert werden. Weiterführende Informationen findet der Nutzer auf http://rubiconproject.com/rubicon-project-yield-optimization-privacy-policy/.

• GroupM, GroupM, 498 7th Ave., New York, NY 10018, USA Opt-out unter: http://www.groupm.com/eu-privacy-policy#

Das Unternehmen greift auf Services der GroupM zurück, welche Dienstleistungen wie Mediaplanung und -einkauf; Marketing-Kommunikation Planung; Kampagne Analytik und Forschung; Paid Search-Platzierung und Suchmaschinen-Optimierung sowie Branded Entertainment und Sport-Sponsoring anbietet.

GroupM verwendet Cookies. Besucht ein Nutzer das Internet-Portal, so speichert GroupM in dessen Browser eine Zahl (mit einem Cookie). Dadurch "erinnert" sich der Browser an die Aufrufe des Nutzers. Ein Transfer dieser Zahl zu einem anderen Browser ist nicht möglich.

GroupM speichert durch die Verwendung von Cookies zu keinem Zeitpunkt personenbezogene oder auch nur personenbeziehbare Daten. GroupM speichert keine Informationen wie Namen, Kontaktdetails oder ähnliche Informationen. GroupM erkennt nur das gespeicherte Cookie (Zahl) im Browser des Nutzers, welches darüber informiert welche Arten von Websites (zB Sport, Wirtschaft,…) dieser präferiert. GroupM zeigt dann daraufhin für den Nutzer nur möglichst relevante Werbeeinblendungen. GroupM identifiziert werberelevante Zielgruppen nach soziodemographischen Merkmalen und Interessen. GroupM weist keine sensiblen Interessenkategorien zu, etwa Kategorien, die auf Rasse, Religion oder sexueller Orientierung, Gesundheit oder finanziellen Informationen basieren. Weder GroupM noch das Unternehmen sind in der Lage, allgemeine Informationen über werberelevante Zielgruppen mit bestimmten Personen zu verknüpfen. Weiterführende Informationen findet man unter http://www.groupm.com/eu-privacy-policy# unter der Überschrift „GroupM Services Privacy Practices.“

• Ligatus, Ligatus GmbH, Hohenstaufenring 30-32, 50674 Köln: Opt-out unter: http://www.ligatus.de/de/datenschutz/datenschutz.html:

Das Unternehmen greift auf Services von Ligatus zurück, womit auf dem Internet-Portal Werbeanzeigen angezeigt werden können, die automatisiert auf Basis des Surf- Verhaltens des Nutzers ausgewählt werden und so die Qualität der Werbeanzeigen steigert. Der Schutz der Daten des Nutzers hat für Ligatus als deutsches Unternehmen oberste Priorität und es werden von Ligatus ausschließlich anonymisierte Daten zur Verbesserung der Anzeigequalität genutzt. Eine Identifikation der Person des Nutzers ist daher weder für Ligatus noch für das Unternehmenmöglich. Die Verarbeitung der Nutzerdaten erfolgt ausschließlich in europäischen Rechenzentren.

Beim Besuch des Internet-Portals werden auf dem Computer des Nutzers Cookies abgelegt, welche eine einmalige Zeichenfolge als Erkennungsmerkmal enthalten. In diesen Cookies sind weder die IP-Adresse noch sonstige Daten, die Rückschlüsse auf die Person des Nutzers zulassen, gespeichert. Die gleiche Zeichenfolge wird ebenso auf den Servern von Ligatus gespeichert. Beim nächsten Besuch einer Partnerwebseite wird allein die Zeichenfolge ausgelesen und so eine Identifikation des vom Nutzer genutzten

Internetbrowsers ermöglicht. So erkennt Ligatus zB, welche Seite der Nutzer bei einem Partnerunternehmen aufgerufen hat und welche Werbung bereits angezeigt wurde, ohne dies jedoch konkret auf den Nutzer zurückführen zu können. Ligatus kennt weder Namen, Wohnort oder Arbeitsplatz, noch Geschlecht, Alter, E-Mail-Adresse oder andere persönlich identifizierbare Informationen über den Nutzer.

Sämtliche von Ligatus angelegten Cookies sind mit einem Ablaufdatum versehen und verfallen nach maximal 13 Monaten automatisch. Ohne gültige Cookie-Datei ist auch die auf den Servern von Ligatus gespeicherte Zeichenfolge nicht mehr zuordenbar. Weiterführende Informationen findet man unter http://www.ligatus.de/datenschutz unter der Überschrift "Auslieferung personalisierter oder verhaltensbasierter Werbung (Behavioral Targeting)."

• Adition(-Library), ADITION technologies AG, Oststraße 55, 40211 Düsseldorf. Opt-out unter: http://www.adition.com/kontakt/datenschutz/:

Das Unternehmen greift auf Services von Adition zurück, um die Einblendung von Werbemitteln, die durch die Kunden von Adition geschaltet werden, für den Nutzer auszusteuern und zu optimieren. Dies betrifft zum Beispiel die maximale Anzeigehäufigkeit von Werbemitteln, die ein Nutzer zu sehen bekommt. Zudem nutzt Adition in Einzelfällen gespeicherte Cookie-Informationen für statistische Erhebungen.

Adition speichert durch das Setzen von Cookies keine personenbezogenen Daten wie etwa Name, Email-Adressen oder andere persönliche Angaben. Alle Informationen sind rein anonymisiert und enthalten nur technische Informationen, wie beispielsweise die Anzeigenhäufigkeit und das Anzeigedatum von Werbemitteln, den benutzten Browser oder auch das installierte Betriebssystem.

Adition arbeitet in sämtlichen Prozessen der Datenerfassung streng konform nach dem deutschen Datenschutzrecht. Sämtliche gespeicherten Daten sind auf Servern im bundesdeutschen Raum abgelegt. Zudem erfüllt Adition sämtliche P3P-Vorgaben (Privacy Preferences Project).

• Plista, plista GmbH, Torstraße 33-35, 10119 Berlin. Opt-out unter: https://www.plista.com/de/opt-out:

Das Unternehmen greift auf Services von Plista zurück, mit dessen Hilfe die Interessen von Nutzern verglichen und so Favoriten empfohlen werden können, d.h. häufig aufgerufene Inhalte ähnlicher Nutzer. Dafür ist es notwendig, a.) einzelne Nutzer zu unterscheiden und b.) deren Interessen speichern zu können. Dazu wird beim Aufruf des Internet-Portals durch den Nutzer ein Cookie gesetzt und von dessen Browser an Plista übertragen.

Im Falle der von Plista verarbeiteten anonymen Daten handelt es sich um das persönliche Nutzungsverhalten des Nutzers, also z.B. Auskünfte über Webseitenaufrufe, Browserwahl (z.B. Firefox oder Internet Explorer), Betriebssystem (z.B. Macintosh oder Windows), Internetanbieter des Nutzers, und ob der Nutzer auf Werbung reagiert. Interessen werden in Form von Klicks, d.h. Leseverhalten, erfasst, an die Plista-Server übertragen und dort gespeichert. Damit Plista für jeden Nutzer Empfehlungen von Artikeln, Produkten oder Werbeanzeigen individuell berechnen kann, werden die Klickdaten (Interessen) zusammen mit der jeweiligen Identifikation des Nutzers abgespeichert (zufällige, lange Zahlenkombination des Cookies). Cookies dienen unter keinen Umständen zur Identifizierung des Nutzers, sondern lediglich zur Auswertung interner Daten. Die Empfehlungen erfolgen generell anonym – d.h. Bewertungen und Klickdaten werden im Algorithmus von Plista verwendet. Dritten, d.h. auch dem Unternehmen, ist es unter keinen Umständen möglich, Zugriff auf die Daten zu erhalten und die Daten einzusehen oder auszulesen.

Neben der Verwendung von Cookies nutzt Plista Device Identification Technologies, eine sichere und auf Datenschutz ausgerichtete Lösung, wenn es darum geht Geräte für die Bereitstellung kundenrelevanter Werbung zu identifizieren ohne in irgendeiner Form auf Cookies, Datenspeicherung, Flash Shares Objects (FSO's), eTags oder versteckten Objekten im lokalen Browserspeicher oder auf dem Gerät zurückzugreifen. Die von Plista verwendete Device Identification Technology begrenzt die Informationssammlung lediglich auf den Browser und die Applikationen (nur Webansicht), die gerade aktiv vom Nutzer genutzt werden, ohne dabei spezifische Identifizierungsmerkmale, die Browserchronik oder andere persönliche sowie sensible Daten zu erfassen, welche zur Lokalisierung oder Identifizierung genutzt werden könnten.

• Twyn, twyn group IT solutions & marketing services AG, Dr. Schauer-Straße 26, 4600 Wels. Opt-out unter: http://et.twyn.com/html/datasafe.html:

Das Internet-Portal verwendet sogenannte Re-Targeting-Technologien von Twyn, um das Internetangebot für den Nutzer interessanter zu gestalten.

Die Einblendung von Werbemitteln erfolgt auf Basis der Cookie-Technologie und einer Analyse des vorherigen Nutzungsverhaltens, zB welche Bereiche der Nutzer auf dem Internet-Portal besucht hat. Die von Twyn verwendeten Cookies speichern keine personenspezifischen Informationen und sind durch Verschlüsselung vor dem Zugriff Dritter geschützt; Daten werden nur maschinenlesbar anonym im Cookie abgelegt. Mittels des gesetzten Cookies kann der Nutzer für anonymisierte zielgerichtete Werbung im Mediennetzwerk von Twyn erkannt werden.

Weder Twyn noch das Unternehmen sind in der Lage, Nutzer zu identifizieren und beziehen keine Drittdaten zur Auslieferung der Werbung mit ein; es kann keine unmittelbare Verbindung zu einer konkreten Person hergestellt werden und es werden auch keine Nutzungsprofile mit personenbezogenen Daten zusammengeführt. Die gesammelten anonymen Daten werden auf einem Server, der im Gebäude der twyn group Dr.-Schauer-Straße 26 in 4600 Wels steht, gespeichert.

• YOC, YOC AG, Greifswalder Str. 212, 10405 Berlin. Opt-out unter: https://www.google.com/settings/u/0/ads/authenticated?hl=de (auf Grund der weitgehenden Nutzung von Google Technologie-Stack, ist die Opt-out Mechanik dort zu finden):

Das Unternehmen greift auf Services von YOC zurück, welches einer der führenden unabhängigen Anbieter für Mobile Advertising in Europa ist.

YOC ist berechtigt, die Daten von Nutzern, welche durch YOC im Auftrag des Unternehmens generiert werden, zu verarbeiten und zu nutzen, soweit dies zur Beratung der Kunden, zur Werbung und zur Marktforschung für eigene Zwecke und zur bedarfsgerechten Gestaltung der Leistungen von YOC erforderlich ist.

Es werden großteils statistische Daten erhoben (z.B. Impressions, Clicks, Viewability Events, Interactivity Events), die für die Erbringung der Vermarktungsleistung, Abrechnung und Auslieferung von Werbekampagnen notwendig sind. YOC liest keine UDID, IMEI usw. des Telefons aus. Die IP-Adressen des Nutzers werden nur zur Erbringung der Kommunikationsleistung selbst (d.h. um auf eine Werbeanfrage antworten zu können) und zur Ermittlung der ungefähren Geo-Position für das korrekte Targeting verwendet. Des Weiteren liest YOC Daten aus, die zur korrekten Auslieferung der Werbung notwendig sind, d.h. die Größe der Platzierung, Informationen zum Betriebssystem, Systemzeit, Spracheinstellung und der Umgebung der Platzierung. Ebenfalls ausgelesen werden Advertising Identifier (IDFA oder AID), welche aus

Perspektive des Datenschutzes unbedenklich, da nicht personengebunden, sind. YOC erfüllt sämtliche P3P-Vorgaben (Privacy Preferences Project).

YOC speichert Daten des Nutzers, wie IP Adresse und weitere Informationen, für bis zu 90 Tage bevor diese anonymisiert werden. Aggregierte Daten, die keine personenbezogenen Daten beinhalten, da diese einem konkreten Nutzer nicht zugeordnet werden können), können für länger als 90 Tage gespeichert werden.


1/6 Seite: 1 2 ... 6

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von netdoktor.at

Stand der Information: Juni 2016