Keramik-Knie für Junge und Allergiker

Knieschmerzen: Eine Baker-Zyste ist ein mit Flüssigkeit gefüllter Hohlraum im Bereich der Kniekehle
(Africa Studio / Shutterstock)

Junge Patientinnen und Patienten sowie Menschen mit Metallallergie profitieren von einem künstlichen Kniegelenk aus Keramik. Das Material ist besonders robust und allergenfrei.

Innovation für kaputte Knie: Patientinnen und Patienten mit Metallallergien und jungen Betroffenen stehen nun  neuartige künstliche Kniegelenke aus Keramik zur Verfügung. Der Vorteil gegenüber Metallimplantaten: Sie sind langlebiger und enthalten keinerlei potentielle Allergene. Dr. Christian Berger, Vorstand der Orthopädischen Abteilung im Donauspital, gehört zu den ersten, die die neue Prothese aus Keramik bereits eingesetzt haben. Er ist überzeugt von dem neuen Angebot: „Die Ergebnisse können sich sehen lassen.“ Derzeit verpflanzen er und sein Team das Keramik-Knie exklusiv für den Wiener und ostösterreichischen Raum.

Den größten Nutzen hat das Gelenk aus fast unzerstörbarer Keramik für Personen mit speziellen Formen von Metallallergie und  jungen Patientinnen und Patienten. Bei diesen, so Berger, soll es daher vorrangig zum Einsatz kommen. Auf die Betroffenen kämen damit auch keine Mehrkosten zu: In den genannten Fällen trägt die jeweilige Krankenkasse die Kosten für die Prothese.

Die längere Lebenszeit der Implantate soll die Lebensqualität jüngerer Patientinnen und Patienten verbessern, da jede neuerliche Operation eine Belastung ist. „Ich erwarte eine deutlich verlängerte Standzeit der Implantate und weniger aufwendige Wechsel-Operationen, um verschlissene Komponenten zu  tauschen“, so Berger. Die Keramik-Prothesen sollen um rund 75 Prozent weniger Abrieb verursachen, was den Verschleiß bedeutend verlangsamt. Metallimplantate sind deswegen aber keine minderwertige Alternative: Diese werden nach wie vor nach höchsten medizinischen Standards produziert und sind als kostengünstigere Alternative für die meisten Betroffenen sehr gut geeignet.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von netdoktor.ch


Autoren:

Redaktionelle Bearbeitung:
Nicole Kolisch

Aktualisiert am:

Weitere Artikel zum Thema

Immer mehr Menschen leiden an Gelenkschmerzen. Welche Krankheiten dahinter stecken können, lesen Sie hier.

Das Knie wird unter anderem vom vorderen Kreuzband stabilisiert. Reißt das Kreuzband, ist die Stabilität oft dahin - ein Schreckensszenario für …

mehr...