Matomo pixel

Zucchinipuffer

Zucchinipuffer
Ob als Beilage oder Hauptspeise: Zucchinipuffer bringen Abwechslung. (Anna_Shepulova / iStockphoto)

Low-Carb-Fans dürfen sich freuen: Zucchinipuffer sind knusprig und bringen Abwechslung auf den Teller.

30 Minuten
2 Portionen
Hobbykoch

Zutaten

  • 600 g Zucchini
  • 6 EL Vollkornmehl
  • 1 EL Semmelbrösel bei Bedarf
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Ei
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Knoblauch und Zwiebel schälen, fein hacken und in einer Pfanne mit etwas Öl anrösten. Dann auf die Seite stellen.

Zucchini gründlich waschen, grob raspeln, in eine Schüssel geben und salzen. 15 Minuten ziehen lassen, in ein Sieb geben, Wasser abseihen und ausdrücken.

Zucchini, Knoblauch und Zwiebel in die Schüssel geben. Ei und Mehl verquirlen, zu Zucchini-Mischung geben, mit Salz und Pfeffer würzen.

Ist die Mischung zu flüssig, etwas Semmelbrösel beimengen.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Puffer mit dem EL portionieren, flach drücken und in der Pfanne knusprig anbraten.

Dann auf einen Teller legen, Fett mit Küchenrolle abtupfen und servieren.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von netdoktor.ch

Aktualisiert am:

Weitere Artikel zum Thema

Naschkatzen dürfen sich freuen: Diese Brownies sind gesund, denn sie enthalten neben Zucchini nur wenig Zucker.

Herzhaft und deftig: Unser Melanzani-Cordon bleu ist eine gelungene Alternative zu der herkömmlichen Variante.

mehr...
Newsletter-Anmeldung
×
Newsletter Anmeldung Hintergrund