Matomo pixel

Zitronenrisotto mit Lachsstreifen

Zitronenrisotto mit Lachsstreifen
Zitronenrisotto eignet sich ideal als Beilage zu Fisch, schmeckt aber auch als Hauptspeise besonders lecker und frisch. (Victority / iStockphoto)

Dieser Zitronenrisotto schmeckt herrlich erfrischend und passt ideal zu Lachs. Zitronen liefern eine große Menge Vitamin C und das stärkt das Immunsystem, Lachs ist reich an gesunden Fettsäuren.

30 Minuten
2 Portionen
Hobbykoch

Zutaten

  • 150 g Risotto-Reis
  • 2 Stück Lachsfilet
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 550 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Olivenöl
  • 50 ml Weißwein
  • 1 TL abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • 1 EL Zitronensaft
  • 4 EL Parmesan
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. In einem Topf Öl und Butter erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Reis dazugeben und unter ständigem Rühren etwa eine Minute mitdünsten. Mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen.

1/3 der Brühe zugießen und bei mittlerer Hitze unter Rühren einkochen lassen. Nach und nach Brühe zugießen. Der Reis sollte immer leicht bedeckt sein. So lange wiederholen bis der Reis noch einen leichten Biss hat.

Kurz bevor der Reis gar ist, den Lachs abwaschen, trocken tupfen und die Filets in Streifen schneiden. In einer Pfanne mit etwas Öl zunächst auf der Seite mit Haut, dann auf der zweiten Seite für je etwa vier Minuten anbraten, salzen und Pfeffern. 

2 EL Parmesan unter den Risotto heben, mit Salz, Pfeffer, Zitronenschale und Zitronensaft würzen.

Den Risotto auf den Tellern verteilen und die Lachsstreifen darauf anrichten und sogleich servieren.

Tipp: Dazu schmeckt ein knackiger Salat.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von netdoktor.ch

Aktualisiert am:

Weitere Artikel zum Thema

Macht Lust auf Sommer: Neben dem erfrischenden Mascarpone-Topping sind die Erdbeer-Cupcakes dank Früchten und Vollkorn sogar gesund.

Couscous stammt ursprünglich aus der Küche Nordafrikas und wird aus befeuchtetem und zu Kügelchen zerriebenen Grieß von Weizen, Gerste oder Hirse …

zur Übersicht
Newsletter-Anmeldung
×
Newsletter Anmeldung Hintergrund