Matomo pixel

Rhabarber-Tiramisu

Lust auf etwas Sommer? Probieren Sie unser verführerisches Rhabarber-Tiramisu!
Das verführerische Tiramisu lädt jeden zum Schlemmen ein. (Lilechka75 / iStockphoto)

Dieses fruchtig-leichte Tiramisu ist das Highlight auf jeder Party! Egal zu welcher Jahreszeit, dieses Dessert schmeckt immer fantastisch.

30 Minuten
6 Portionen
Hobbykoch

Zutaten

  • 500 g Mascarpone
  • 500 g Magertopfen
  • 300 g Rhabarber
  • 120 ml Orangensaft
  • 175 g Zucker
  • 9-12 Stk Biskuits 
  • 2 EL Pistazienkerne
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung

Rhabarber putzen, waschen und die Stangen in kleine Stücke schneiden. 50 g Zucker in einem Topf erwärmen und karamellisieren.

Die Hälfte der Rhabarberstücke dazumischen und für circa 5 Minuten köcheln lassen. Den restlichen Rhabarber unterrühren und noch 1 Minute köcheln lassen. Anschließend in eine Schüssel füllen, zur Seite stellen und abkühlen lassen. 

In einer mittleren Auflaufform die Biskuits dicht nebeneinander auflegen und mit Orangensaft beträufeln. 

Für die Creme: 

Marcarpone, Topfen, Vanillezucker und 125 g Zucker verrühren. Die Creme auf den Löffelbiskuits verstreichen und den Rhabarberkompott in EL-Portionen darauf verteilen, bis er in die Quarkcreme einzieht. 

Das Tiramisu für circa 2 Stunden zugedeckt im Kühlschrank kalt stellen. Anschließend Pistazien grob hacken, das Dessert damit bestreuen und gleich servieren.  

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von netdoktor.ch


Autoren:

Aktualisiert am:

Weitere Artikel zum Thema

Der Klassiker aus Italien schmeckt auch ohne Ei. Probieren Sie unser einfaches Tiramisu-Rezept aus. Gelingt auch Kochanfängern garantiert.

Dieses Erdbeer-Tiramisu ohne Ei schmeckt köstlich und ist in der Zubereitung ganz einfach. Die süße Nachspeise schmeckt großen und kleinen …

Lust auf ein fruchtiges Himbeer-Tiramisu im Glas als köstliche Nachspeise? Unser Rezept ist kinderleicht und wenig Arbeit.

Tiramisu ohne Ei
Newsletter-Anmeldung
×
Newsletter Anmeldung Hintergrund