Matomo pixel

Raclette Grundrezept

Ein Griller auf dem Tisch und das auch noch im Winter? Aber sicher doch: Probiere Sie unser Raclette-Grundrezept!
Lust auf ein üppiges Festessen? Wie wäre es denn mit Raclette? (Andrii Pohranychnyi / iStockphoto)

Sie möchten Ihren Gästen beim nächsten Besuch ein besonderes Geschmackserlebnis bescheren? Dann probieren Sie unbedingt unser Grundrezept für Raclette aus!

15 Minuten
6 Portionen
Hobbykoch

Zutaten

  • 400 g Raclette-Käse (Mozzarella, Gorgonzola, Cheddar etc.)
  • 8 Stk. Kartoffeln 
  • 1 Stk. Zwiebel
  • 1 Glas Essiggurkerl
  • 1 Glas Perlzwiebeln 
  • 1 Glas Maiskolben
  • Basilikum, Thymian, Paprikapulver
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Kartoffeln kochen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Auf den Raclette-Grill legen und kurz anbraten bzw. warm halten. Essiggurken schneiden und Zwiebel fein hacken. 

Perlzwiebel, Essiggurken, Maiskolben und die feingehackten Zwiebel in separate Schüsseln anrichten, damit jeder am Tisch zugreifen kann. 

Raclette-Käse in den Raclette-Pfännchen schmelzen, aber nicht braun werden lassen. Kartoffeln, Zwiebeln, Gurken und Mais auf die Raclette-Platte legen und braten lassen. 

Zudem können auch Fleischstücke oder Wurst auf der Platte gebraten werden. Anschließend alles auf dem Teller platzieren und kräftig würzen. 

Tipp: Das Raclette-Menü kann nach Lust und Laune zusammengestellt werden! Seien Sie kreativ und kombinieren Sie viele Salate und Beilagen miteinander. 

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von netdoktor.ch


Autoren:
netdoktor.at

Aktualisiert am:

Weitere Artikel zum Thema

Pizza mal anders! Dieses Pizza-Rezept stellt die klassische Pizza in den Schatten. Der saftige Boden aus Maisteig kann nach Herzenslust mit Gemüse, …

Die eiskalte Suppe ist nicht nur an heißen Sommertagen ein Genuss. Probieren Sie die erfrischende Mahlzeit!

Suppen wärmen den Körper und können als Vor-, Haupt- oder Zwischenspeise verzehrt werden. Das Gute, vor allem an cremigen Gemüsesuppen, ist, dass je …

Feta aus dem Ofen