Frage den Arzt - Thema: Gesund & Fit

Seltener Toilettengang: Normal oder verstopft?

Unregelmäßiger Toilettengang muss noch nicht Verstopfung bedeuten
Unregelmäßiger Toilettengang muss noch nicht Verstopfung bedeuten. (Andrey Bondarets / Shutterstock)

Frage: Meine Freundin hat nur etwa alle vier Tage Stuhlgang und ist besorgt, dass mit ihrer Verdauung etwas nicht stimmt. Ist das noch normal oder bereits Verstopfung?

Antwort von Doz. Dr. Bernhard Angermayr, Facharzt für Innere Medizin in St. Pölten (www.zentrum.at):

Wenn Ihre Freundin sonst keinerlei Beschwerden hat und gesund ist, dann besteht eigentlich kein Grund zur Sorge. Allgemeine Maßnahmen, die bei Verstopfung helfen können, sind ausreichend Bewegung, viel Flüssigkeit sowie eine ballaststoffreiche Ernährung.

Die im Moment zahlreich beworbenen Probiotika werden überbewertet und können derzeit nicht generell empfohlen werden. Treten Beschwerden wie Völlegefühl, Blähungen oder Schmerzen auf, rate ich zu einer Abklärung beim Arzt. In den meisten Fällen steckt zwar keine ernste Krankheit hinter der Verstopfung und den Begleitsymptomen, jedoch sollten mögliche Ursachen, zum Beispiel Stoffwechselstörungen, Darmerkrankungen oder Störungen der Darmflora ausgeschlossen werden. Auch wenn bei den Untersuchungen nichts gefunden wird, können die Beschwerden durch eine individuell abgestimmte Therapie behandelt werden.

Ab dem 50. Lebensjahr sollte jeder eine Darmspiegelung (Koloskopie) durchführen lassen, auch wenn keine Probleme mit der Verdauung vorliegen.

+++ Mehr zum Thema: Ursachen einer Verstopfung +++

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von netdoktor.ch


Autoren:
Doz. Dr. Bernhard Angermayr
Redaktionelle Bearbeitung:
Mag. Julia Wild

Aktualisiert am:

Weitere Artikel zum Thema

Verstopfung ist keine eigentliche Krankheit sondern ein Syndrom. Lesen Sie hier mehr über die möglichen Ursachen.

Frage: Auf Reisen habe ich häufig Verstopfung. Was kann ich dagegen unternehmen? zur Antwort

Darmflora