Matomo pixel

  • Bei Durchfall Erkrankungen muss der Verlust von Flüssigkeit und Mineralien ausgeglichen werden. Erfahren Sie hier, welche Mittel noch helfen.

  • Lesen Sie hier, welche Beschwerden auf ein Magengeschwür hindeuten können.

  • Wie entstehen Blähungen, welche Ursache haben sie, wann sollten sie genauer abgeklärt werden und was kann man selbst dagegen tun? Lesen Sie hier mehr.

Frau mit Bauchschmerzen hält sich Wärmflasche an den Unterleib

Chronisch entzündliche Darmerkrankungen beschäftigen Betroffene ein Leben lang. Sie haben Ihre Fragen an unsere Experten gestellt.

Bauchschmerzen. Die ersten Anzeichen, die auf Magenkrebs hindeuten, sind meist unspezifische Symptome wie Magenschmerzen oder Übelkeit.

Unter einer Gastritis versteht man eine Entzündung der Magenschleimhaut. Mehr zum Thema lesen Sie hier.

Schmerzen im Bauchraum, Durchfall und starke Blähungen können Zeichen sein, dass mit dem Darm etwas nicht sitmmt.

Brechdurchfall wird meist von Viren verursacht. Bakterien und Parasiten sind weitere mögliche Auslöser. Lesen Sie hier mehr dazu.

Männliche Hände tasten den Bauchbereich einer weiblichen Patientin ab

Verstopfung ist keine eigenständige Krankheit, sondern ein Symptom. Lesen Sie hier mehr über mögliche Ursachen.

Mann im Hemd hält die Hand auf den Bauch

Darmpolypen sind Schleimhautgeschwülste, die in den Hohlraum des Darms hineinragen. Was für Beschwerden sie machen und wie therapiert wird.

Arzt untersucht unteren Bauchbereich eines Patienten mit dem Ultraschall

Druckschmerz im rechten Unterbauch ist typisch für eine Appendizitis. Kinder sind besonders häufig betroffen.

Abb.: Morbus Crohn

Morbus Crohn ist eine nicht ansteckende, chronisch-entzündliche Erkrankung des Darmes (CED), deren genaue Ursache bis dato unklar ist.

Ein Patient wird auf die Darmspiegelung vorbereitet.

Darmkrebs ist eine der häufigsten Krebserkrankungen. Durch gute Vorsorge gehen die Neuerkankungen zurück.

Newsletter-Anmeldung
×
Newsletter Anmeldung Hintergrund