Frage den Arzt - Thema: Gesund & Fit

Die Regel regeln, wenn sie ungelegen kommt

Menstruation
Manchmal fallen die Tage auf einen ungünstigen Zeitpunkt (ljubaphoto / iStockphoto)

Frage: Ich nehme keine hormonellen Verhütungsmittel, würde aber gerne meine Periode für einen geplanten Urlaub verschieben. Ist das überhaupt möglich?

Antwort von Dr. Michael Elnekheli, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Wien: 
Viele Frauen fühlen sich durch ihre Monatsblutung bei diversen beruflichen Herausforderungen oder Freizeitaktivitäten mehr oder weniger eingeschränkt. Auch prämenstruelle Beschwerden können Gründe dafür liefern, die Periode mit all ihren Begleiterscheinungen verschieben zu wollen.

Frauen, die bereits die Antibabypille nehmen, können das Einsetzen der Periode gefahrlos vorverlegen oder nach hinten verschieben, indem sie das einnahmefreie Intervall früher oder später beginnen. Wenn die Pille nicht die angewandte Verhütungsmethode darstellt, können Frauenärzte bzw. Frauenärztinnen ein Präparat verschreiben, welches in gleicher oder ähnlicher Zusammensetzung wie die Pille über einen Zeitraum von 10 oder mehr Tagen täglich einzunehmen ist. Der Beginn der Einnahme sollte einige Tage vor der zu erwartenden Regel erfolgen. Die Einnahme ist dann zu beenden, wenn das Einsetzen der Regel erwünscht ist. Bei dieser Variante muss selbstverständlich ein geeignetes Verhütungsmittel gewählt werden!

 

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von netdoktor.at


Autoren:
Dr. Michael Elnekheli
Redaktionelle Bearbeitung:
Tanja Unterberger, Bakk. phil.

Aktualisiert am:

Weitere Artikel zum Thema

mehr...