Frage den Arzt - Thema: Gesund & Fit

Passender Sonnenschutz fürs Gesicht

Gesichtscreme mit Sonnenschutz
Wie gut schützt eine Tagescreme mit Lichtschutzfaktor? (mapodile / iStockphoto)

Frage: Ich verwende immer eine Tagescreme mit Lichtschutzfaktor 20. Meine Haut ist eher blass. Brauche ich im Urlaub einen zusätzlichen Schutz für das Gesicht oder reicht mein Produkt dafür aus?

Antwort von DDr. Martin Torzicky, Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten, Wien: 
Der Lichtschutzfaktor (LSF) schützt unsere Haut vor schädlicher UVA- und UVB-Strahlung. Der LSF erhöht die Dauer, in der die Haut gefahrlos der Sonne ausgesetzt sein kann. Je höher der LSF, desto länger können wir in der Sonne verweilen.

Im Alltag sind wir in der Regel mit einem niedrigeren LSF ausreichend versorgt, da wir seltener der direkten Sonne ausgesetzt sind. Im Urlaub verbringen wir üblicherweise mehr Zeit an der frischen Luft. Mit einem LSF von 50 etwa, kann der natürliche Schutz von durchschnittlich 10 Minuten auf 500 Minuten im UVB- und etwa 160 Minuten im UVA-Bereich erhöht werden. Das entspricht der maximal empfohlenen Aufenthaltsdauer (empfohlen ist die UVA-Schutzzeit) in der Sonne.

Achtung! Durch mehrmaliges Auftragen, wie z.B. bei starkem Schwitzen oder nach dem Schwimmen erforderlich, kann die maximale Schutzzeit nicht weiter erhöht werden.

 

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von netdoktor.at


Autoren:
DDr. Martin Torzicky
Redaktionelle Bearbeitung:
Mag. Julia Wild

Aktualisiert am:

Weitere Artikel zum Thema

mehr...