Frage den Arzt - Thema: Frage den Arzt

Sind Schallzahnbürsten besser als elektrische Zahnbürsten?

Zahnbürste Ultraschall elektrisch
Sind Schallzahnbürsten besser für die Zähne als elektrische? (Cylonphoto / iStockphoto)

Frage: "Ich möchte mir eine neue Schallzahnbürste kaufen. Ist diese besser für die Zähne als herkömmliche elektrische Zahnbürsten?"

Studien zeigen, dass die Wirkung von Schall- bzw. Ultraschallzahnbürsten den rotierenden bzw. oszillierenden Bürsten nahezu gleichzusetzen sind. 
Prinzipiell sind elektrische Systeme aber dem händischen Putzen leicht überlegen. Patienten mit motorischen Einschränkungen profitieren in jedem Fall von jeder Art elektrischer Bürste. Patienten mit Parodontalproblemen sollten eher zu einer Schall- bzw. Ultraschallbürste greifen, da Zahntaschen damit besser gereinigt werden können. Bei Patienten, die Brücken, Implantatkonstruktionen oder festsitzende Zahnspangen tragen, ist die Ultraschallzahnbürste vorteilhaft. Auch bei jenen mit Zahnfleischproblemen sind Schallzahnbürsten auf Grund des geringeren Anpressdrucks empfehlenswert. 
Kinder und alle, die eher ungenau putzen, sollten Systeme, die die Putzdauer, Anpressdruck und Bürstenstellung anzeigen, bevorzugen. 
Eine gut ausgebildete Zahnfachkraft kann genau eine auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Bürste empfehlen. Grundsätzlich kommt  es immer darauf an, wie oft und wie lange die Zähne geputzt werden. Bei richtiger Handhabung ist aber die Putzleistung aller Systeme ausgezeichnet! 

+++ Mehr zum Thema: Kinderzähne richtig pflegen +++

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von netdoktor.ch


Autoren:
DDr. Wolfgang Schlossarek
Redaktionelle Bearbeitung:
Tanja Unterberger, Bakk. phil.

Aktualisiert am:

Weitere Artikel zum Thema

Karies