Matomo pixel

Frage den Arzt - Thema: Frage den Arzt

Kehlkopfentzündung: Bleibt die Stimme weg?

Heiserkeit, Kehlkopfentzündung
Bei anhaltender Heiserkeit sollte nach der Ursache geforscht werden. (Dejan_Dundjerski / iStockphoto)

Frage: Ich habe aufgrund einer Kehlkopfentzündung schon seit zehn Tagen keine Stimme. Wie lange kann die Heiserkeit anhalten und was kann ich dagegen unternehmen?

Patienten suchen meist nach einer Erklärung für ihre Symptome und sind verunsichert. Zehn Tage sind für einen akuten Infekt allerdings eine relativ lange Zeit.
Eine akute Kehlkopfentzündung wird meist durch eine virale Infektion ausgelöst, daher lässt sich in vielen Fällen schon anhand der Krankengeschichte in der Anamnese  (Anm.: Gespräch mit dem Arzt) ein Hinweis auf die Ursache der Beschwerden des Patienten finden.

Fehlen die typischen Symptome  eines akuten Infektes wie trockener Husten und Halsschmerzen muss an andere Ursachen gedacht werden. Mittels einer indirekten Laryngoskopie (Spiegeluntersuchung) an den Stimmbändern wird ein Befund erhoben.
Beurteilt wird hierbei, ob eine Rötung, Schwellung, Granulationsgewebe, Tumorgewebe, Bewegungseinschränkung der Stimmlippen oder Zeichen eines Reflux vorliegen. Je nach Erkrankung wird im Anschluss eine Therapie eingeleitet.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von netdoktor.ch


Autoren:
Univ.-Prof. Dr. Andreas Temmel
Redaktionelle Bearbeitung:

Aktualisiert am:

Weitere Artikel zum Thema

Pseudokrupp ist eine akute, von Viren ausgelöste Entzündung der oberen Atemwege. Das charakteristische Symptom ist ein trocken-bellender Husten.

mehr...
Newsletter-Anmeldung
×
Newsletter Anmeldung Hintergrund