Frage den Arzt - Thema: Frage den Arzt

Geschwollene Beine im Sommer

Ödeme Beine Hitze
Durch die Kälte ziehen sich die oberflächlichen Venen wieder zusammen. (kamisoka / iStockphoto)

Frage: "Ich habe bei Hitze ständig geschwollene Beine. Was kann ich dagegen tun, außer die Beine hochzulagern?"

Unsere Beine, vor allem die Venen sind durch Stehen und Sitzen täglich belastet. Bei sehr heißen Temperaturen treten zusätzlich die Venen zum Temperaturausgleich an der Oberfläche stärker hervor und der Körper kann den Druck Richtung Beine nicht mehr ganz ausgleichen. Somit bleibt Flüssigkeit im Gewebe zurück (Ödem) und die Beine sind angeschwollen.  
Eine sehr effektive Möglichkeit gegen geschwollene Beine sind kalte Bäder oder kühle Auflagen. Durch die Kälte ziehen sich die oberflächlichen Venen zusammen. 
Eine weitere Möglichkeit zur Abschwellung ist Bewegung. Einige Schritte gehen reicht für eine Druckentlastung. Dadurch wird Blut Richtung Herz gepumpt und die Beine werden entlastet.
Weiters gibt es spezielle Medikamente, sogenannte MFF (mikronisierte Flavinoidfraktion), die ebenfalls einen positiven Effekt auf geschwollene Beine haben.
Sollte die Schwellung nicht vergehen oder schmerzhaft sein, sollte ein Arzt eine medizinische Ursache abklären. Eine Venenschwäche oder Herzschwäche kann die Ursache sein und sollte behandelt werden.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von netdoktor.ch


Autoren:
Dr. Niklas Spitzer
Redaktionelle Bearbeitung:
Mag. Astrid Leitner

Aktualisiert am:

Weitere Artikel zum Thema

Frage: Beim EKG wurde bei mir zufällig entdeckt, dass ich (65) Vorhofflimmern habe. Beschwerden hatte ich aber nie. Muss ich das behandeln lassen? zur Antwort

Venen