Matomo pixel

Frage den Arzt - Thema: Frage den Arzt

Juckende Haut im Winter: Was kann ich tun?

Trockene Haut, Juckreiz
Allgemein gilt: Trockene Haut juckt! (triocean / iStockphoto)

Frage: Mit dem Einzug des Winters beginnt jedes Jahr meine Haut fürchterlich zu jucken. Warum ist das so? Und was kann ich dagegen tun?

Antwort: Alljährlich pünktlich mit Beginn der Heizsaison reagiert auch unsere Haut mit Trockenheit. Typischerweise sind es die Streckseiten der Arme und Beine, die dann auch – vor allem bei hellem Hauttyp  jucken!

Die Ursache liegt zum einen daran, dass wir genau in diesen Arealen des Körpers so gut wie keine Talgdrüsen haben, welche für Feuchtigkeit in der Haut sorgen, diese pflegen und geschmeidig halten.

Dann kommt auch noch die trockene Luft durch niedere Außentemperaturen sowie vor allem die Heizungsluft in unseren Wohnungen hinzu – ein weiterer Grund für Austrocknung von Haut und Schleimhäuten!

Ganz allgemein gilt: Trockene Haut juckt! Und durch das Kratzen bringt man dann Keime in die Haut, die erst recht zu Entzündungen oder Ekzemen in der Haut führen können.

Was kann man nun tun, um die Haut in den Wintermonaten richtig zu pflegen?

Hier empfiehlt es sich auf lange, heiße Bäder zu verzichten – denn diese trocknen unsere Haut zusätzlich aus. Um der Haut die nötige Feuchtigkeit zurückzugeben, sind harnstoffhaltige Körpercremen (ideal mit 2 bis 5% Urea) das Beste für unsere gestresste Haut, denn der Harnstoff sorgt für Erhöhung der Wasserbindungskapazität in der Haut, wodurch sie nicht nur geschmeidig wird, sondern auch die "Barrierefunktion“ der Haut gestärkt wird! Somit bleibt diese auch nachhaltig gepflegt und gesund!

+++ Mehr zum Thema: Pflege von empfindlicher, trockener Haut +++

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von netdoktor.ch


Redaktionelle Bearbeitung:

Aktualisiert am:

Weitere Artikel zum Thema

mehr...
Newsletter-Anmeldung
×
Newsletter Anmeldung Hintergrund