Matomo pixel

Frage den Arzt - Thema: Familie

Schwanger: Wo bleibt der Bauch?

Babybauch, wann, Fundusstand
Wann sieht man, dass ich schwanger bin? Eine Frage, die sich viele werdende Mütter stellen. (Iuliia Komarova / iStockphoto)

Frage: Ich mache mir Sorgen, dass mein Baby nicht ausreichend wächst, da bei meinem Bauch in der 16. Schwangerschaftswoche noch keine Wölbung zu sehen ist. Ich bin nur 160 cm groß und hatte zuvor 49 bis 50 kg. Mittlerweile habe ich schon 2,5 kg zugenommen. Manchmal glaube ich, im Liegen auf der rechten Seite die Gebärmutter zu spüren. Letzte Woche habe ich zudem einen leichten Stich im Unterleib verspürt. Muss ich mir deswegen Sorgen machen? Kann der Bauch noch auf sich warten lassen?

Antwort: Es ist völlig normal, dass man sich am Anfang der Schwangerschaft auch Sorgen um das Wachstum des Kindes macht und dessen Fortschritt man am größer werdenden Bauch messen will. Viele schwangere Frauen befürchten, dass irgendetwas anders als allgemein beschrieben verlaufen könnte.

Wo wölbt sich der Babybauch zuerst?

  • Zu Beginn der Schwangerschaft dehnt sich die Gebärmutter, die die Bauchhöhle ausfüllt. Man sieht noch nicht schwanger aus.
  • bis etwa zur 16. Schwangerschaftswoche (16. SSW) hat die Gebärmutter noch Raum nach oben.
  • Die Taille kann nun weniger sichtbar sein.
  • Erst ab diesem Zeitpunkt (wobei dies bei jeder Frau anders ist), wächst der Babybauch nach vorne.
  • Die Wölbung beginnt beim Schambein und "wandert" im Laufe der Schwangerschaft nach oben.
  • Die Hebamme bzw. der Frauenarzt tastet nach dem sogenannten Fundusstand. Das ist der Abstand zwischen Schambein und oberem Rand der Gebärmutter: Am Anfang sitzt die Gebärmutter etwa eine Handbreite unter dem Nabel, in der 24. SSW etwa auf Höhe des Nabels, etwa ab der 36. Woche gelangt sie zu den Rippen. Kurz vor der Geburt rutscht der Fundusstand wieder ein wenig nach unten, da  sich das Baby auf den Weg in den Geburtskanal macht.

+++ Mehr zum Thema: Der Schwangerschaftskalender von netdoktor.at +++

Ab wann sieht man einen Babybauch bei einer schlanken Frau?

Zum Bauch: Keine Angst, wenn das Kind normal wächst, wird der Bauch kommen und sichtbar sein. Bei schlanken Frauen kann es manchmal etwas länger dauern. Dies ist beispielsweise auch der Fall, wenn man eine sehr gut trainierte Bauchdecke hat. So sieht man bei manchen Sportlerinnen erst recht spät einen kleinen Bauch.

Das kann aber auch umgekehrt sein: Oft sehen schlanke Frauen früher runder aus, kräftigere Frauen später. Kein Babybauch und keine Frau sind gleich!

+++ Mehr zum Thema: Schwangerschaftsstreifen +++

Ab wann zeigt sich ein Bauch bei "stärkeren" Frauen?

Eher füllige Frauen mit weniger festen Bauchdecken erscheinen oft in der 16. Schwangerschaftswoche schon "sehr schwanger". Die Ausbildung ist immer ein bisschen individuell und schwankt auch von Schwangerschaft zu Schwangerschaft. Wie erwähnt, kann es auch sein, dass der Bauch später erkennbar ist, vor allem wenn am Bauch viel Fettgewebe vorhanden ist.

+++ Mehr zum Thema: Wie viel darf ich in der Schwangerschaft zunehmen? +++

Warum sticht es im Bauch?

Auch ein Ziehen kann manchmal auftreten, wenn sich die Gebärmutter aufrichtet, dies kann aber auch völlig unbemerkt passieren. Man sollte dem eigenen Körper vertrauen, was allerdings gerade bei der ersten Schwangerschaft oft etwas schwierig ist.

Wenn Fragen bzw. Beschwerden auftreten, ist es auf jeden Fall immer wichtig, Antworten beim Arzt zu suchen, um Ängste und Verunsicherungen zu reduzieren.

+++ Mehr zum Thema: Mutter-Kind-Pass-Untersuchung +++

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von netdoktor.ch


Redaktionelle Bearbeitung:
,

Aktualisiert am:

Weitere Artikel zum Thema

zur Übersicht
Newsletter-Anmeldung
×
Newsletter Anmeldung Hintergrund