Matomo pixel

Frage den Arzt - Thema: Familie

Sex als schwuler Mann: Wie funktioniert das erste Mal?

schwul homosexuell erstes Mal
Im Grunde unterscheidet sich der erste Geschlechtsverkehr bei einem schwulen Paar nicht von dem eines heterosexuellen Paares: Unsicherheit, Vorfreude und mögliche Ängste sind dieselben. (Marilyn Nieves / iStockphoto)

Frage: Ich habe ein Problem, das mich sehr belastet. Ich bin homosexuell und habe seit zwei Wochen einen Freund, mit dem ich gerne schlafen möchte. Welche Vorkehrungen sollte ich treffen, um ein schönes "erstes Mal" mit ihm zu erleben? Ich will nicht enttäuscht werden.

Antwort : Das erste Mal Sex zu haben ist meistens mit sorgenvollen oder gar ängstlichen Gedanken verbunden, das trifft auf Homosexuelle wie auf Heterosexuelle zu. Denn mit Sex sind jede Menge Wünsche und Erwartungen verbunden: Jeder hat Träume und Sehnsüchte, jeder möchte "gut" sein. Jeder hat Ansprüche an sich selbst und will möglichst alles richtig machen. Natürlich darf es auch nicht weh tun.

+++ Mehr zum Thema: Das erste Mal +++

Furcht vor sexuell übertragbaren Krankheiten

Das Risiko, sich mit einer sexuell übertragbaren Krankheit zu infizieren, besteht bei Homosexuellen ebenso wie bei Heterosexuellen. Daher sind auch hier entsprechende Vorkehrungen bezüglich Safer Sex zu treffen.

Wichtige Voraussetzungen für ein stressfreies erstes Mal:

  • Für einen Schutz vor HIV und anderen sexuell übertragbaren Erkrankungen ist zu sorgen. Kondome sind für Safer Sex ein absolutes Muss!
  • Beim Sex gilt stets das Motto: Gut ist, was beiden gefällt. Vielleicht kann man bereits im Vorfeld die eine oder andere Vorliebe besprechen.
  • Für den oralen Kontakt sind ebenfalls Kondome zu benutzen. Hier bieten sich besonders Kondome mit verschiedenen Geschmacksrichtungen an (z.B. Erdbeere etc.).
  • Für den Analverkehr sollte man in der Drogerie, in der Apotheke oder im Sexshop Gleitcreme besorgen. Bevorzugen Sie hautfreundliche Produkte auf Silikon- oder Wasserbasis. Vorsicht vor Gleitgel auf Ölbasis: Das Öl kann das Latex porös machen.
  • Nach diesen allgemeinen Vorbereitungen sollte eine möglichst angenehme, entspannte und offene Atmosphäre geschaffen werden. Voraussetzung dafür ist, aufeinander einzugehen, sich Zeit zu geben und nur das zu tun, was beiden gefällt.

Konsens und miteinander sprechen als Grundvoraussetzung

Wenn man entspannt mit dieser Situation umgeht, steht einem schönen "Ersten Mal" eigentlich nichts mehr im Weg. Selbstverständlich muss die Einwilligung beider Partner sein. Niemand darf zu etwas gedrängt werden, das er nicht möchte. 

Tipps für den Passiven

  • Wenn das erste Mal ein Penis in den Anus eindringt, kann das naturgemäß sehr ungewohnt und vielleicht auch unangenehm sein.
  • Mit dem Finger vorzufühlen und den Anus mit viel Gleitgel vorsichtig zu weiten, ist eine hilfreiche Vorbereitung.
  • Bitten Sie den aktiven Partner, sehr vorsichtig und langsam vorzugehen.
  • Sie können je nach Belieben auf dem Bauch, auf der Seite oder auf dem Rücken mit angewinkelten Beinen liegen.

Tipps für den Aktiven

  • Nichts überstürzen und den Partner langsam und vorsichtig auf das Eindringen vorbereiten; in jedem Fall ein Kondom verwenden.
  • Keine zu hektischen und schnellen Stöße, das kann sehr schmerzhaft sein, vor allem wenn es das erste Mal ist.
  • Wenn der Partner darum bittet aufzuhören, dem sofort nachkommen.

Hilfe in Anspruch nehmen

Als Ansprechpartner sind hier folgende Beratungsstellen zu nennen, die hilfreich zur Seite stehen:

  • Rosa Lila Tipp, Verein zur Beratung, Information, Betreuung, Förderung der Kommunikation und kulturellen Arbeit homosexueller Frauen u. Männer. Linke Wienzeile 102, 1060 Wien, Schwulenberatung, Tel.: 01/585 43 43.
  • Homosexuelle Initiative (HOSI) Wien1. Lesben- und Schwulenverband Österreichs
    Heumühlgasse 14/1, 1040 Wien Tel.: 01/216 66 04
  • Aids Hilfe Wien Mariahilfer Gürtel 4, 1060 Wien, Tel.: 01/59937

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von netdoktor.ch


Autoren:

Aktualisiert am:

Weitere Artikel zum Thema

In der Eifersucht sind die Grenzen zwischen normal und krankhaft fließend. Dennoch gibt es Anzeichen, die auf eine krankhafte Eifersucht hindeuten.

Mit der Geburt des ersten Kindes kommen viele neue Herausforderungen auf die frischgebackenen Eltern zu. Das kann der Partnerschaft schaden.

zur Übersicht
Newsletter-Anmeldung
×
Newsletter Anmeldung Hintergrund